Jugend

Singen wie Rihanna

Julia Schendina (15) (von links), Laura Schleuter (15) oben, Katharina Müller (14), Corinna Kohl (15), Coach Angie Damschen, Jane van de Mötter (13), Lena Franken (15) und Rebekka Stockfleit (15) im Tonstudio.

Foto: WAZ FotoPool

Julia Schendina (15) (von links), Laura Schleuter (15) oben, Katharina Müller (14), Corinna Kohl (15), Coach Angie Damschen, Jane van de Mötter (13), Lena Franken (15) und Rebekka Stockfleit (15) im Tonstudio. Foto: WAZ FotoPool

Rees.  Der Weg in die Musikwelt führt nicht zwangsläufig über eine Casting-Show oder unbezahlbaren Privatunterricht. Dank der Zusammenarbeit von Katja Braam vom Jugendhaus Remix und Vocal-Coach Angi Damschen, können Jugendliche zwischen 12 und 26 Jahren sich als Sänger ausprobieren.

Der Weg in die Musikwelt führt nicht zwangsläufig über eine Casting-Show oder unbezahlbaren Privatunterricht. Dank der Zusammenarbeit von Katja Braam vom Jugendhaus Remix und Vocal-Coach Angi Damschen, können Jugendliche zwischen 12 und 26 Jahren sich als Sänger ausprobieren.

Im Jugendhaus Remix coacht Angi Damschen im Vocalcoaching-Projekt etwa ein halbes Jahr lang die Kids. Auf dem Programm steht alles, was auch ein echter Sänger machen muss, um gut zu sein. Die Teilnehmer trainieren die Stimme, lernen die richtige Atemtechnik und Artikulation und natürlich Gesang. Der krönende Höhepunkt dieser Staffel fand am vergangen Dienstag in Bocholt statt. Die Teilnehmerinnen durften in den Bocholter Grenzland Studios den Song „Diamonds“ von Rihanna aufnehmen.

„Die sind heute schon sehr aufgeregt“, schmunzelt Angi Damschen und erzählt wie stolz sie auf ihre Schüler ist, wie sehr die sich im Laufe der Zeit verbessert haben. Das bestätigt auch Laura (15), die schon zum zweiten Mal dabei ist. „Jede Woche hingehen und dabei beobachten, wie man besser wird und natürlich der absolute Höhepunkt: das Tonstudio“, sind für die Schülerin die Gründe dabei zu sein. Auch bei der nächsten Staffel, die nach den Sommerferien beginnt, will Laura unbedingt mitmachen.

„Die Idee zu diesem Projekt kam von den Jugendlichen selbst“, erzählt Katja Braam. Und sie kam so gut an, dass das Projekt bereits zum dritten Mal gelaufen ist.

Das Jugendhaus Remix ist nicht nur der Organisator, sondern auch der Hauptkostenträger des Projekts. Die Teilnehmer müssen lediglich einen Eigenanteil von 50 Euro bezahlen. Dafür dürfen sie jeden Mittwoch zwischen 17 und 19 Uhr mit einem professionellen Coach üben.

Für die vierte Staffel, die am Mittwoch nach den Sommerferien beginnt sind noch einige Plätze frei. Vor allem über männlichen Zuwachs würden Organisatoren und Teilnehmer sich sehr freuen. Kontakt: Jugendhaus Remix Rees, Tel: 02851 961275, E-Mail: katja.braam@remix-rees.de mol.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben