RAG-Schreibworkshop

Professionelles Schreibtraining

Viele ehemalige Industrieanlagen sind inzwischen Kultur- und Freizeitstätten geworden. Wie auch das stillgelegte Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich, in dem sich heute Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel zu einer weltweit nahezu einmaligen Parklandschaft verbinden.

Foto: Ilja Höpping

Viele ehemalige Industrieanlagen sind inzwischen Kultur- und Freizeitstätten geworden. Wie auch das stillgelegte Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich, in dem sich heute Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel zu einer weltweit nahezu einmaligen Parklandschaft verbinden. Foto: Ilja Höpping

Herne.   Zwischen Zechen, Halden und Multikulti: Wir möchten wissen, was für dich das Ruhrgebiet ausmacht.

Wenn Ende des Jahres 2018 die letzte Zeche im Ruhrgebiet schließt, geht damit der aktive Bergbau in der Region endgültig zu Ende. Schon heute kennen viele von euch glühenden Stahl und rauchende Schlote nur noch aus Geschichtsbüchern, Erzählungen oder dem Fernsehen. Doch der Pott ist nach wie vor von seiner industriellen Vergangenheit, also vom Bergbau und der Stahlindustrie, geprägt. Du lebst hier und hast eine Geschichte zu erzählen? Wir wollen sie hören.

Spurensuche im Workshop

In einem mehrtägigen Workshop begibst du dich gemeinsam mit anderen Teilnehmern und der Autorin Sarah Meyer-Dietrich literarisch auf Spurensuche danach, ob und wie dein Alltag von der industriellen Vergangenheit geprägt ist.

Welche Rolle spielen für dich zum Beispiel die alten Industriestätten? Warst du vielleicht schon einmal im Gasometer in Oberhausen tauchen? Hast du den tollen Blick über die Region vom Tetraeder aus bewundert? Oder kletterst du regelmäßig im Landschaftspark Duisburg-Nord? Im Workshop erarbeitest du deine ganz eigene Geschichte über dieses Erlebnis.

Was macht für dich das Ruhrgebiet aus?

Das Ruhrgebiet gilt auch als Schmelztiegel der Kulturen. Seit den 1950er Jahren kamen zahlreiche Menschen aus anderen Ländern als Gastarbeiter ins Ruhrgebiet, denn hier fehlten Arbeitskräfte. Viele von ihnen sind bis heute geblieben. So leben in der Region Menschen mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen. Wie bereichert das multikulturelle Miteinander dein Leben? Oder ergeben sich für dich Probleme aus dem Aufeinandertreffen verschiedenster Kulturen? Wir suchen deine Geschichte. Jetzt!

Selbstverständlich interessiert uns auch, was für dich das Ruhrgebiet ausmacht. Warum fühlst du dich hier zu Hause? Sind es Orte, Menschen oder ganz andere Dinge, die das Ruhrgebiet zu deiner Heimat machen? Oder möchtest du am liebsten einfach nur weg von hier. Sag uns den Grund dafür.

Schnell anmelden

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich möglichst schnell für den Workshop an. Denn wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Anmeldungen nehmen wir telefonisch unter 0201/804-1965 oder per E-Mail an mediacampus@derwesten.de entgegen.

Die Eckdaten zum Workshop:

  • Termine: Freitag, den 17. und Samstag, den 18. März 2017 (Kennenlernen, Inspiration und Spurensuche); Samstag, den 1. April 2017 (Konkretisierung der Textideen); Samstag, den 29. April 2017 (Vorstellung der Texte)
  • Orte: nach Absprache
  • Teilnehmer: max. 15 Schülerinnen / Schüler (Anmeldungen von einzelnen Schülerinnen und Schülern ist möglich und erwünscht.)
  • Anmeldeschluss: Montag, den 27. Februar 2017

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben