Kinderbetreuung

20.000 neue Kita-Plätze in NRW - weiterer Ausbau nötig

In NRW werden zahlreiche neue Kita-Plätze geschaffen.

Foto: Julian Stratenschulte

In NRW werden zahlreiche neue Kita-Plätze geschaffen. Foto: Julian Stratenschulte

Düsseldorf.  In NRW werden neue Kita-Plätze geschaffen. Grund für die Aufstockung seien die steigende Geburtenrate und der Zuzug von Flüchtlingsfamilien.

In Nordrhein-Westfalen sollen im kommenden Jahr rund 20.000 neue Kita-Plätze entstehen. Im Kita-Jahr 2017/2018 werde es dann landesweit fast 660.000 Betreuungsplätze geben, davon knapp 180.000 für Kinder unter drei Jahren, sagte NRW-Familienministerin Christina Kampmann (SPD) am Montag in Düsseldorf.

Grund für die Aufstockung seien die steigende Geburtenrate und der Zuzug von Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern. "Wir alle dürfen bei unseren Anstrengungen nicht nachlassen", sagte Kampmann.

Die steigende Bevölkerungszahl führe aber dazu, dass die Betreuungsquote bei den U-3-Kindern nur leicht von 37,1 auf 37,5 Prozent steigen werde. Ob NRW damit die rote Laterne unter den Bundesländern abgeben könne, sei noch nicht absehbar, sagte die Ministerin. (dpa)

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik