Energiewende

Minister Altmaier stockt Personal im Ministerium auf

Bundesumweltminister Peter Altmeier will die Energiewende vorantreiben - und braucht dazu offenbar zusätzliches Personal in seinem Ministerium.

Foto: dapd

Bundesumweltminister Peter Altmeier will die Energiewende vorantreiben - und braucht dazu offenbar zusätzliches Personal in seinem Ministerium. Foto: dapd

Berlin.   Gut ein Jahr nach dem Beschluss der Energiewende will Bundesumweltminister Peter Altmaier sein Ministerium personell aufstocken. Das zusätzliche Personal sei notwendig, um die Energiewende zu beschleunigen, heißt es in einem Medienbericht am Samstag.

Im Zuge der Energiewende sollen im Bundesumweltministerium von Peter Altmaier (CDU) bis zu 50 neue Stellen eingerichtet werden. Altmaiers Sprecher bestätigte am Samstag auf Anfrage, dass 40 neue Stellen im Etatentwurf für 2013 vorgesehen seien. Diese müssten aber noch in den Haushaltsberatungen des Parlaments endgültig beschlossen werden.

Zehn weitere Stellen sollen den Angaben zufolge unter Umständen aus anderen Bundesbehörden ins Ministerium verlagert werden. Über die Stellenaufstockung im Umweltministerium hatte zuvor die "Wirtschaftswoche" berichtet.

Die neuen Kräfte sollen sich nach Angaben des Sprechers vornehmlich der Umsetzung der Energiewende widmen. Sie seien aber nicht ausschließlich für den Aufgabenbereich vorgesehen, auch andere Abteilungen sollen demnach womöglich aufgestockt werden. Im Umweltministerium arbeiten derzeit rund 980 Beschäftigte. (afp)

Leserkommentare (25) Kommentar schreiben