Papst drückt syrischen Jugendlichen seine Bewunderung aus

Papst Benedikt XVI. hat bei seinem Besuch im Libanon syrischen Jugendlichen seine Bewunderung ausgedrückt. "Ich möchte sagen, wie sehr ich euren Mut bewundere", sagte er am Samstagabend bei einer Kundgebung mit etwas 20.000 jungen Leuten in Beirut auf Französisch, nachdem er erfuhr, dass auch syrische Christen gekommen waren.

Beirut (dapd). Papst Benedikt XVI. hat bei seinem Besuch im Libanon syrischen Jugendlichen seine Bewunderung ausgedrückt. "Ich möchte sagen, wie sehr ich euren Mut bewundere", sagte er am Samstagabend bei einer Kundgebung mit etwas 20.000 jungen Leuten in Beirut auf Französisch, nachdem er erfuhr, dass auch syrische Christen gekommen waren. "Sagt euren Familien und Freunden Zuhause, dass der Papst euch nicht vergessen hat. Erzählt jenen um euch, dass der Papst betrübt ist über euer Leid und eure Trauer." Es sei an der Zeit für Christen und Muslime, zusammen gegen Gewalt und Krieg zu arbeiten. Benedikt traf am Freitag in Libanon ein, dem Land im Nahen Osten mit dem größten christlichen Bevölkerungsanteil. Überschattet wird die Reise von Ausschreitungen gegen westliche Botschaften wegen eines islamfeindlichen Schmähvideos.

© 2012 AP. All rights reserved

Seite
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben