Transfer

BVB will Mikel Merino holen - CA Osasuna dementiert

Mikel Merino könnte schon bald für den BVB jubeln.

Foto: imago

Mikel Merino könnte schon bald für den BVB jubeln. Foto: imago

Dortmund.  Borussia Dortmund will Mikel Merino vom spanischen Zweitligisten Osasuna verpflichten. Mit dem Spieler ist der BVB wohl einig - mit dem Klub nicht.

Dortmunder Turbulenzen am Mittwochabend: Der BVB will Spaniens U19-Europameister Mikel Merino vom Zweitligisten CA Osasuna verpflichten. Zunächst hieß es, dass BVB-Sportdirektor Michael Zorc nur noch einige Details klären müsse. Es stünden noch der Medizincheck und die Unterschrift des 19-jährigen defensiven Mittelfeldspielers aus. Kurze Zeit später folgte das Dementi von Osasunas Präsident Luis Sabalza: "Ich bin fest, sehr fest davon überzeugt, dass ich Merino im Winter-Transferfenster nicht verkaufen werde." Merino wäre der erste Neuzugang beim BVB in diesem Winter.

Der Spanier soll vier Millionen Euro kosten

Nach Informationen des Kicker wird der Wechsel dennoch zeitnah über die Bühne gehen. Merino soll demnach vier Millionen Euro kosten, Bonuszahlen könnten diesen Betrag noch um eine Million wachsen lassen.

Mikel Merinos angestammte Position ist das defensive Mittelfeld. Der Spanier ist 19 Jahre alt, 1,88 Meter groß und wiegt 78 Kilogramm. Mit dem Neuzugang hätte der BVB künftig drei Spieler für die Position vor der Abwehr, die auch Julian Weigl und Nuri Sahin spielen können. Sahin könnte dann auch eine offensivere Rolle übernehmen.

Leserkommentare (35) Kommentar schreiben