Flughafen Dortmund

Polizei nimmt Betrügerin bei der Ausreise fest

Die Polizei hat am Flughafen Dortmund eine Frau bei der Ausreise nach Bulgarien festgenommen.

Foto: dapd

Die Polizei hat am Flughafen Dortmund eine Frau bei der Ausreise nach Bulgarien festgenommen. Foto: dapd

Dortmund.   Am Ausreiseschalter des Dortmunder Flughafens hat die Polizei am Mittwoch eine Betrügerin festgenommen. Ihren Flug nach Bulgarien trat die 33-Jährige nicht an – wohl aber eine 60-tägige Haft in der JVA Gelsenkirchen.

Am Ausreiseschalter des Dortmunder Flughafens hat die Polizei am Mittwoch eine Betrügerin festgenommen. Ihren Flug nach Bulgarien trat die 33-Jährige also nicht an – wohl aber eine 60-tägige Haft in der JVA Gelsenkirchen.

Nach Verurteilung untergetaucht

Am Mittwochmorgen (4. Juli 2012) hat die Bundespolizei eine 33-jährige Frau am Flughafen Dortmund festgenommen. Bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle ihres Fluges nach Sofia/Bulgarien stellten die Beamte fest: Die Frau wurde von der Staatsanwaltschaft Bochum mit einem Haftbefehl gesucht.

Die Festgenommene, die zuletzt in Duisburg gewohnt hatte, war in Bochum wegen Betruges verurteilt worden. Sie stellte sich ihrer Strafe jedoch nicht – stattdessen tauchte sie unter. Jetzt holte ihre Vergangenheit sie ein. Sie wurde noch an der Ausreisebox festgenommen. Weil sie die Geldstrafe von 600 Euro nicht zahlen konnte, muss sie nun für 60 Tage in Haft. Durch die Bundespolizei wurde sie in die Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen eingeliefert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben