Prozessauftakt

Zehnjährige verwahrlost - Eltern vor Gericht

Düsseldorf. Ein Mann und eine Frau stehen ab Mittwoch wegen der Vernachlässigung ihrer zehnjährigen Tochter vor dem Düsseldorfer Amtsgericht. Das Mädchen tauchte ungeduscht und übel riechend in der Schule auf.

Ein Elternpaar muss sich wegen der Vernachlässigung der zehnjährigen Tochter am Mittwoch in Düsseldorf vor Gericht verantworten. Laut Anklageschrift hat die Familie bis zum vergangenen Herbst in einer völlig verwahrlosten Wohnung in Düsseldorf gelebt. Der Boden der Wohnung war übersät mit Kleidungsstücken, in der gesamten Wohnung lag Müll herum, auch die Küche sei stark verschmutzt gewesen. Das Kinderzimmer war ebenfalls in einem chaotischen Zustand, auch dort lagen überall auf dem Boden Kleidungsstücke herum. Zudem gab es dort ein Zwergkaninchen und einen Hund.

Geld für Rauschgift verwendet

Der Familie war der Strom abgestellt worden, so dass kein Warmwasser zur Verfügung stand und auch nicht gekocht werden konnte. Nach Feststellung der Staatsanwaltschaft konsumierten die Angeklagten regelmäßig Cannabis und vernachlässigten die Erziehung ihrer Tochter. Da das Geld für Rauschgift verwendet wurde, sei nichts mehr für den Einkauf von Lebensmitteln übriggeblieben. Das Mädchen wurde von ihrer Großmutter bekocht, bekam dennoch nicht ausreichend zu essen.

In der Schule erschien sie ungeduscht, übel riechend, mit schmutzigen Händen und in schmutziger Kleidung. Laut Anklageschrift wurden die Angeklagten von der Schule auf die mangelhafte Betreuung ihres Kindes angesprochen. Dennoch hätten sie sich nicht um eine bessere Versorgung des Mädchens bemüht. (dapd)

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben