Der Herr der Striche

Kommunalpolitik ist langweilig? Weit gefehlt, gibt es doch hart am Rande atemberaubend langwieriger Drucksachen überaus kurzweilige Menschen - denen man das vom Amt her gesehen gar nicht so zutrauen würde. ...

... Nehmen wir mal das (er wird mir die Formulierung verzeihen) "ärmste Schwein" in den Rathäusern dieser Stadt. Der Kämmerer ist das, wäre er im Land oder Bund in dieser Funktion tätig, hieße er: Finanzminister.Bernhard Elsemann also trat vor der Sitzung von Haupt- und Finanzausschuss vor die Pressebank, griff zum Stift und skizzierte mit ein paar (nachgezählt: 20) Strichen nicht etwa Kurven zur absoluten Pleite der Stadt, sondern einen rennenden Menschen, der Ellbogen und Knie ins Ziel bringt. Und oben drüber flatterte ein Wimpel: RWO.Unfassbar: Der Kämmerer ist in rot-weißer Laune. So schlecht kann's der Stadt nicht gehen. (-gustl-)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben