Öffentlichkeitsfahndung

Mädchen in Oberhausen in Keller gelockt und missbraucht

Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Mann, der zwei Mädchen in einen Keller in Oberhausen gelockt und missbraucht haben soll

Foto: WAZ FotoPool

Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Mann, der zwei Mädchen in einen Keller in Oberhausen gelockt und missbraucht haben soll Foto: WAZ FotoPool

Oberhausen.  Zwei fünf und sieben Jahre alte Mädchen sind von einem bisher unbekannten Mann in einen Keller gelockt und missbraucht worden. Polizei fahndet mit Phantombild.

Ein bisher unbekannter Sexualstraftäter lockte zwei fünf und sieben Jahre alten Mädchen in den Keller eines Mehrfamilienhauses im Wohnpark Bebelstraße. Dort entblößte er seinen Intimbereich und forderte die Mädchen auf, ihn anzufassen. Die Polizei fahndet jetzt mit einem Phantombild nach dem Mann.

Nach der Tat am 20. Mai gegen 18.30 Uhr flüchtete der Straftäter in unbekannte Richtung. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangte er mit einem Schlüssel in das Gebäude.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann für eine ähnliche Tat im Juli 2014 verantwortlich ist. Damals hatte er im Bereich Flockenfeld ein fünfjähriges Mädchen unter einem Vorwand in den Keller gelockt und missbraucht. Weitere Taten können dem Sexualstraftäter nach den bisherigen Ermittlungen nicht vorgeworfen werden.

Der Gesuchte ist etwa 50 bis 65 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er ist ca. 1,70 bis 1,80 Meter groß und Brillenträger. Bei der Tat trug er blaue Arbeitskleidung. Möglicherweise hat er sich beruflich im Juli 2014 und im Mai diesen Jahres in Oberhausen aufgehalten.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0208-8260 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de entgegen.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (26) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik