KARNEVAL

Jecken in Hochform – Püttrologen überraschen Vonderner

Lachen, klatschen, Spaß haben: Beste Stimmung bei der Seniorensitzung der KG Blau-Gelb Vondern im Haus Matecki.

Foto: Kerstin Bögeholz

Lachen, klatschen, Spaß haben: Beste Stimmung bei der Seniorensitzung der KG Blau-Gelb Vondern im Haus Matecki. Foto: Kerstin Bögeholz

oberhausen.   Die Seniorensitzung im Festsaal der Gaststätte Matecki war mal wieder ein Stimmungs-Garant: Die Jecken zeigten sich in Hochform.

Schon nach den ersten Schunkelklängen kommt man in Versuchung, verspürt ein Knurren in der Magengegend: Wer denn nun den Käse zum Bahnhof gerollt hat, interessiert weniger. Wer aber die Brötchen mit dem schmackhaften Belag bestückte, hat bei der Seniorensitzung im Festsaal der Gaststätte Matecki schon deutlich mehr Gewicht. Die KG Blau-Gelb Vondern feiert ihren typischen Kneipen-Karneval für rüstig-reife Narren mit einem schmackhaften Schuss Gemütlichkeit.

Dazu gehört eine Tasse Kaffee und Häppchen für den schnellen Hunger. Den Spitznamen „Käsebrötchensoiree“ trägt die heimelige Sitzung schließlich nicht umsonst.

Am späten Mittwochnachmittag sind sie schon erstaunlich früh bei bester Laune: Zuerst erhält der Vonderner Senator Fritz Schmidtke eine Auszeichnung für 25 Jahre Vereinstreue, dann marschiert ein Schutzmann in den Saal.

Reiner Roos schreit zwar lauter „Helau“, als die Polizei erlaubt. Trotzdem findet der palavernde Ordnungshüter zügig Zugang zum bürgerlichen Jeckenvolk. Vielleicht liegt es an den Rüffeln, die der Spaßmacher für US-Präsident Donald Trump mitgebracht hat. Es wirkt so, als verteile er einen verbalen Strafzettel nach dem anderen.

Kaum ein Besuch eines Büttenredners wird in dieser Session ohne bissigen Spott für den frisch gekürten Machthaber in den USA auskommen. Trump gilt als Hauptgewinn für jecke Scherzbolde.

Sehr überraschend dagegen: Der Besuch des Gesangsquintetts „Die Püttrologen“ stand bei den Blau-Gelben nicht auf dem Programm-Zettel. Vondern-Präsident Jürgen Vogelpoth, selbst ein Teil der musikalischen Stimmungskapelle, hatte die Überraschung eingefädelt und tauschte seine Funktion als Sitzungspräsident kurzzeitig gegen die des Hintergrund-Sängers ein. Getreu dem Motto: „Jetzt geht‘s los – wir sind nicht mehr aufzuhalten!“

Ballett, Prinzessin, Dreigestirn

Nachdem DJ Knut Wuchtig die zunächst wirklich sehr wuchtige Lautstärke besser eingepegelt hatte, klatschten und schunkelten alle mit. Zumal die Offiziere der Blauen Funken in schicker Uniform danach kaum Verschnaufpausen boten und vor dem Kinderprinzenpaar Lia I. und Maximilian II. sowie Stadtprinz Mario I. karnevalistisch von der Bühne grüßten.

Nur gut, wer sich bei so viel stattlichem Besuch auf den Tellern noch einige der Käsebrötchen als Schlemmer-Reserve gesichert hatte. Schließlich standen auch noch das Männerballett der Sterkrader Raben, die Auftritte der Hopfenprinzessin und des Dreigestirns der Karnevalsgemeinschaft Dampf drauf sowie der Stimmungssänger Josef Hassing auf dem Zettel.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik