Gericht

Schauspieler legt vor Gericht Teilgeständnis ab

Bonn. Schauspieler Sebastian Münster („Die Camper“), der seit Montag wegen Vergewaltigung, gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes vor dem Landgericht Bonn steht, hat ein Teilgeständnis abgelegt.

Der 38-Jährige, der in Niedersprockhövel aufgewachsen ist und in Hattingen das Gymnasium im Schulzentrum Holthausen besucht hat, habe zugegeben, im Mai 2009 einer Prostituierten Geld und Drogen gestohlen zu haben. Laut Staatsanwaltschaft hatte Münster die Frau zuvor gewürgt, als sie sich weigerte, sich zu entkleiden. Darüber hinaus soll er im Dezember 2001 unter Drogeneinfluss eine 18-Jährige und deren Mutter vergewaltigt haben, berichtet Focus online.

Der Schauspieler bestätigte, über viele Jahre Kokain und Crack konsumiert zu haben. Zudem hat er noch heute Schulden bei der Sparkasse. Sebastian Münster, der im Oktober 2009 in Wiesbaden festgenommen wurde, drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Seite
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben