Facebook

Verwirrung um angeblichen Lieferservice von McDonald's

Eine Umfrage auf Facebook über einen angeblichen McDonald's-Lieferservice sorgte für Furore.

Foto: Reuters

Eine Umfrage auf Facebook über einen angeblichen McDonald's-Lieferservice sorgte für Furore. Foto: Reuters

Essen.  Eine gefälschte Umfrage auf Facebook sorgte jetzt für Furore: Bei 500.000 Likes wollte McDonald's angeblich die Einführung eines Lieferservices testen. Zehntausende klickten sofort "gefällt mir". Dabei war der Eintrag nur eine Falschmeldung.

"Ding-Dong - Lieferservice - zwei Big Mac und ein Happy Meal." Dieses Szenario scheint offenbar der Traum von vielen Menschen zu sein. Eine angebliche Umfrage von McDonald's auf Facebook über die Einführung eines Bring-Services hat am Mittwochabend zu Jubelstürmen im Netz geführt.

Sollte der Eintrag, so hieß es dort, bis zum 2. November mehr als 500.000 Likes bekommen, könnte ein Pilotprojekt zum Lieferservice initiiert werden. Zudem sollten dann auch die Preise für diverse Produkte gesenkt werden.

Der Beitrag stieß bei den Facebook-Nutzern auf Begeisterung. Innerhalb einer Stunde drückten rund 50.000 "gefällt mir". Kurz darauf war auch die 100.000er-Marke überschritten. Kommentare wurden im Sekundentakt abgegeben.

McDonald's, so betonte eine Sprecherin am Donnerstagmorgen, habe mit der Aktion allerdings nichts zu tun. Und auch ein Lieferservice sei nicht in Planung. Es handelte sich um eine gefälschte Umfrage, die in der Tat am Morgen auch schon wieder verschwunden war.

Leserkommentare (10) Kommentar schreiben