Fußball-Oberliga

Der TV Jahn Hiesfeld von A wie Alexiou bis Z wie Zwikirsch

Dinslaken.   24 Spieler umfasst der Kader des Fußball-Oberligisten TV Jahn Hiesfeld, der am Sonntag in die Saison startet. Trainer Drotboom stellt sie vor.

Jetzt mal Klartext! 24 Spieler umfasst der Kader des Fußball-Oberligisten TV Jahn Hiesfeld, der am Sonntag beim VfB Hilden in die neue Saison startet. Was sind das für Leute? Trainer Thomas Drotboom stellt sie für die NRZ vor – von A wie Alexiou bis Z wie Zwikirsch und mit einem Augenzwinkern: Nicht immer bierernst, aber stets treffend.

A lexiou, Ioannis (Trikotnummer 4): Top-Mann, ist in meinen Augen unter meinen Fittichen richtig aufgetaut und macht super Spiele.

A y, Erkut (25): Muss etwas abnehmen, hat ein bisschen nachgelassen. Ist mit sich selber schnell unzufrieden, arbeitet aber dran.

C orvers, Kevin (19): Super Kapitän, er geht immer vorneweg und ist auch jederzeit ansprechbar.

D repper, Joel (22): Guter Junge, muss noch ein bisschen Gas geben .

G ataric, Dalibor (11): Super Neuverpflichtung, das gilt für Dalibor und für Danijel, sie helfen uns definitiv weiter.

G ataric, Danijel (26): Da gilt das Gleiche wie schon bei Dalibor gesagt. Ich kann die Zwillinge schlecht auseinanderhalten und bin froh, dass die jetzt feste Nummern haben. Aber die beiden sind 31 Jahre alt, fügen sich, sind top und gehen richtig vorneweg. Finde ich gut.

G bür, Alexander (28): Super Einstellung, ich bin froh, dass ich ihn habe.

H illebrand, Kevin (1): Er ist immer gut drauf, will unbedingt alles erreichen, muss nur dringend zum Friseur.

H irose, Kei (10): Jaja – das heißt in unserer Kommunikation immer „schnell“. Sehr ehrgeizig. Ich vermisse zurzeit so ein bisschen den Torinstinkt.

J ahny, Niklas (6): Zu ihm kann ich noch nicht ganz so viel sagen, weiß aber, dass er ein richtig guter Fußballer und sauschnell ist.

K laß, Nico (14): Top-Mann, sollte spätestens nächstes Jahr Regionalliga spielen.

K olberg, Kevin (17): Mein kleiner Dickerchen. Hat gut abgenommen. Ich mag ihn sehr.

K rystofiak, Kevin (8): Sollte nie mehr Nudeln kochen (Anm. der Red.: Der Neuzugang von Rot-Weiß Oberhausen hatte sich während der Vorbereitung mit kochendem Wasser Verbrennungen am Bauch zugezogen und fiel zeitweise aus). Ein guter Junge.

L aader, Lennart (27): Sehr groß, sehr dünn. Bei ihm habe ich immer das Gefühl, dass er zum Spiel kommt mit der Frage: Geh ich jetzt zur Badeanstalt oder zum Fußballspiel? Schlaksig halt, aber gut.

M astrolonardo, Gino (7): Vorzeigefußballer. Man hat mir gesagt, er sei immer verletzt. Bei mir war er bisher noch nie verletzt. Toi, toi, toi, das soll auch so bleiben.

M enke, Kevin (9): Top-Mann. Er schlägt Haken wie ein Karnickel und ist für mich der Favorit für die Torjägerkanone in diesem Jahr.

R iebling, Robin (16): Ein guter Einkauf von Rot-Weiß Oberhausen. Er spricht sehr viel bei Passübungen, gibt immer Kommandos.

S chirru, Damiano (24): Das ist der einzige Fußballer, bei dem du einfach aufschreiben kannst: „Du spielst.“ Die Position sucht er sich immer selber. Der rennt immer irgendwo rum, aber nicht da, wo du ihn hinstellst.

S pors, Pascal (20): Einen Spors braucht jede Mannschaft von seiner Art her. Ich mag ihn total, er ist ehrlich und geradeheraus und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Ich habe mir von ihm ein eigenes Bild gemacht und kann nur sagen: Ich bin froh, dass ich ihn habe.

W elscher, Marcel (30): Ganz junger Kerl, 18 Jahre, sein erstes Senioren-Jahr. Er muss sich ein bisschen an den Oberliga-Fußball gewöhnen. Nicht von seiner Leistung her, er kann das, aber was das ganze Drumherum angeht.

W eßelburg, Marvin (18): Er weiß, dass er in einem starken Kader ist, und gibt sich Mühe. Ihm fehlt halt noch ein bisschen für die Oberliga.

W ichert, Dennis (3): Schlechter Elektriker, guter Fußballer.

Y olasan, Ekin (21): Türkischer Name, ist aber kein Türke. Isst auch Bratwurst und hat eine ganz komische Schusshaltung. Aber er hat sich richtig gut wieder herangearbeitet und ist für mich zurzeit ein richtig guter Fußballer auf der Sechs, obwohl wir da schon gut besetzt sind.

Z wikirsch, Joel (23): Den hätte ich adoptiert. Er ist ein Typ, der für seinen Trainer durchs Feuer gehen würde, wenn er den Trainer mag. Egal was ist, er würde sich immer 100 Prozent, nein 120 Prozent reinhauen. Das ist ein Vorzeigefußballer.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik