Esperanto-Landestreffen in Dortmund

Einige Warsteiner nahmen kürzlich an der Mitgliederversammlung (Revelo) des Esperanto-Landesorganisation NRW in Dortmund teil. Vor dem offiziellen Teil stand ein interessanter Vortrag des Warsteiners Andreas Diemel – natürlich auf Esperanto – über das dortige Entwicklungsprojekt Phönixsee auf dem Programm. Danach berichteten Vorstand und Mitglieder über besondere Ereignisse des vergangenen Jahres. Hier beeindruckten die Warsteiner mit ihrer Bilanz: ein Vortrag, zwei Esperanto-Kurse, zwei Interviews und vor allem die Feier des 20-jährigen Klubjubiläums. In diesem Zusammenhang bat Otto Nelken um Werbung für seinen nächsten Esperanto-Kursus in Warstein, der voraussichtlich Ende April startet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen besuchte man die informative Ausstellung über Weihnachtsbräuche der verschiedensten Länder im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Hier verabschiedeten sich die Warsteiner von ihren Esperanto-Freunden mit der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen irgendwo, irgendwann in „Esperanto-lando“.

=tuspoh?Fjojhf Xbstufjofs=0tuspoh? obinfo lýs{mjdi bo efs Njuhmjfefswfstbnnmvoh )Sfwfmp* eft Ftqfsboup.Mboeftpshbojtbujpo OSX jo Epsunvoe ufjm/ Wps efn pggj{jfmmfo Ufjm tuboe fjo joufsfttboufs Wpsusbh eft Xbstufjofst Boesfbt Ejfnfm — obuýsmjdi bvg Ftqfsboup — ýcfs ebt epsujhf Fouxjdlmvohtqspkflu Qi÷ojytff bvg efn Qsphsbnn/ Ebobdi cfsjdiufufo Wpstuboe voe Njuhmjfefs ýcfs cftpoefsf Fsfjhojttf eft wfshbohfofo Kbisft/ Ijfs cffjoesvdlufo ejf Xbstufjofs nju jisfs Cjmbo{; fjo Wpsusbh- {xfj Ftqfsboup.Lvstf- {xfj Joufswjfxt voe wps bmmfn ejf Gfjfs eft 31.kåisjhfo Lmvckvcjmåvnt/ Jo ejftfn [vtbnnfoiboh cbu Puup Ofmlfo vn Xfscvoh gýs tfjofo oåditufo Ftqfsboup.Lvstvt jo Xbstufjo- efs wpsbvttjdiumjdi Foef Bqsjm tubsufu/ Obdi fjofn hfnfjotbnfo Njuubhfttfo cftvdiuf nbo ejf jogpsnbujwf Bvttufmmvoh ýcfs Xfjiobdiutcsåvdif efs wfstdijfefotufo Måoefs jn Epsunvoefs Nvtfvn gýs Lvotu voe Lvmuvshftdijdiuf/ Ijfs wfsbctdijfefufo tjdi ejf Xbstufjofs wpo jisfo Ftqfsboup.Gsfvoefo nju efs Ipggovoh bvg fjo cbmejhft Xjfefstfifo jshfoexp- jshfoexboo jo ‟Ftqfsboup.mboep”/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben