Lukas Kampa ist der Beste

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

MOERSER SC. Die Adler gewinnen beim internationalen Turnier in Holland. Starke Leistungen.

Das war schon mal ein guter Vorbereitungsauftakt auf die Saison 2007/08: Die Bundesliga-Volleyballer des Moerser SC nahmen über Pfingsten an den "Open Dutch Outdoor Volleyball Championchips" im niederländischen Sint Anthonis teil und holten sich den Turniersieg. Nach fünf Vorrundenerfolgen und dem 2:0 über Sliedrecht Sport in der Zwischenrunde bezwang der MSC im Endspiel Cito Zeist mit 2:0 (25:13, 25:21).

Insgesamt 140 Mannschaften in verschiedenen Spiel- und Altersklassen hatten sich für das internationale Traditionsturnier unter freiem Himmel gemeldet. Die Organisatoren hatten sich vor allem über die späte und spontane Zusage der Moerser Mannschaft von Trainer Georg Grozer senior gefreut, der dann engagierte Spiele seiner "Adler" sehen durfte. Mit dabei war neben Neuzugang Cordt Withum auch erstmals Renzo Verschuren, der kurzfristig zur Mannschaft gestoßen war. Zum besten Spieler des Turniers wurde MSC-Zuspieler Lukas Kampa gewählt. Mittelblocker Aleks Ljubicic wurde wegen leichten Ellbogen-Problemen nicht eingesetzt. "Alle meine Spieler haben sich gut präsentiert und wir haben ordentlich gearbeitet", freute sich Georg Grozer senior.

Gestern wurde es auf den Volleyball-Feldern in Sint Anthonis aber äußerst gefährlich: Durch den starken Regen war der Rasen rutschig geworden und die Verletzungsgefahr für die Akteure auf der Spielfläche zu groß - also wurde kurzerhand das Finale vom Rasen in eine fünf Kilometer entfernte Halle verlegt. Doch auch dies hinderte den MSC nicht am souveränen Erfolg.

Die Ergebnisse, Vorrunde: MSC - Sliedrecht 2:1, MSC - Zeist 2:1, MSC - Nederlandse Antillen 2:0, MSC - Zaanstad 2:1, MSC - Veenendal 2:0; Zwischenrunde: MSC - Sliedrecht 2:0; Finale: MSC - Zeist 2:0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben