Kriminalität

Mann in Flüchtlingsunterkunft festgenommen

Sicherheitskräfte waren dann dazwischen gegangen und hatten die Polizei alarmiert, die mit zwei Streifenwagen anrückte und gegen den Aggressor ein Strafverfahren einleitete.

Sicherheitskräfte waren dann dazwischen gegangen und hatten die Polizei alarmiert, die mit zwei Streifenwagen anrückte und gegen den Aggressor ein Strafverfahren einleitete.

Foto: Michael Kleinrensing

Bad Berleburg.   Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt das Kriminalkommissariat gegen einen 26-jährigen Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Bad Berleburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt aktuell das Bad Berleburger Kriminalkommissariat gegen einen 26-jährigen Bewohner der Flüchtlingsunterkunft „Am Spielacker“. Der aus einer ehemaligen Sowjetrepublik stammende Mann hatte am Samstagabend für gleich zwei Polizeieinsätze in der Flüchtlingsunterkunft gesorgt.

Anlass für den ersten Einsatz war, dass der unter Alkoholeinfluss stehende 26-Jährige eine anderen Bewohner offenbar grundlos mit mehreren Faustschlägen ins Gesicht attackiert hatte.

Sicherheitskräfte waren dann dazwischen gegangen und hatten die Polizei alarmiert, die mit zwei Streifenwagen anrückte und gegen den Aggressor ein Strafverfahren einleitete.

Nur gut zwei Stunden später kam es dann zu einem erneuten Polizeieinsatz in der Unterkunft. Diesmal deshalb, weil der 26-Jährige mit einer Schere auf einen anderen Mitbewohner der Unterkunft losgegangen war. Ein dritter Bewohner, der dem Angegriffenen in dieser Situation beistehen wollte, wurde dabei ebenso wie der Angegriffene selbst verletzt und musste ins Krankenhaus transportiert werden.

Gegen den 26-Jährigen wird diesbezüglich wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem wurde er in Gewahrsam genommen und der Wache zugeführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben