Handball

Souveräner Erfolg für HSV

Der HSV Hemer (hier im Test gegen Schalksmühle II) setzte sich souverän in Hagen durch.

Der HSV Hemer (hier im Test gegen Schalksmühle II) setzte sich souverän in Hagen durch.

Hagen.  38:28 für die Knez-Schützlinge beim ehemaligen Oberliga-Rivalen.

Handball-Oberligist HSV Hemer setzt die Serie seiner Testspielerfolge fort und setzte sich auch beim letzjährigen Ligarivalen aus Hagen durch.
Eintracht Hagen II - HSV Hemer 28:38 (11:14). Gegen die mit einigen Spielern aus dem Zweitligakader verstärkte Verbandsligavertretung boten die Hemeraner eine starke Leistung. „Es macht richtig Spaß, der Mannschaft zuzuschauen“, lobte der sportliche Leiter Alfred Klein. Die Gäste hatten von Beginn an alles im Griff und warfen über 5:8 und 9:11 ihre Pausenführung heraus. Nach dem Wechsel wurde es deutlicher (14:18, 18:23), nur beim 22:25 kam Hagen heran. Doch am Ende war der HSV konditionell und auch spielerisch überlegen und setzte sich weiter ab. Besondere Akzente setzten die Top-Torschützen Moritz Frenzel und Christian Klein, aber auch Keeper Yannik Antoni wusste zu gefallen. Pausieren mussten Max Klein (Blutvergiftung), Marvin Rosian (Schulterverletzung) und Torhüter Max Müller (Armverletzung). Letztgenannter wird aber in dieser Woche wieder ins Trainingsprogramm einsteigen.

Am Freitag gastieren die Hemeraner um 20 Uhr beim Verbandsligisten HSV Plettenberg/Werdohl, und möglicherweise wird noch ein Testspiel am Wochenende ins Programm genommen.

HSV: Antoni (1); C. Klein (9), Schetters (4), B. Frenzel, Henkels (4), M. Frenzel (10), Rosenbaum (2), Becker (2), Mrcela (1), Sideri (5/2).

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik