Mundhygiene

Jeder Fünfte putzt nicht zweimal täglich Zähne

Zähneputzen ist für die meisten Menschen selbstverständliche Routine.

Zähneputzen ist für die meisten Menschen selbstverständliche Routine.

Foto: dpa

Berlin  Der Griff zur Zahnbürste ist für die meisten morgens und abends Routine. Allerdings längst nicht für alle, wie eine Umfrage zeigt.

Zähne sollten mindestens zweimal am Tag geputzt werden - das ist allgemein bekannt, doch längst nicht jeder setzt die Empfehlung um. Lediglich vier von fünf Befragten (79 Prozent) gaben in einer YouGov-Umfrage an, dass sie mindestens zweimal täglich zu ihrer Zahnbürste greifen.

Bei jedem oder jeder Zweiten (50 Prozent) kommen Zahnseide oder Mundspülungen zum Einsatz, und etwas mehr als zwei von fünf Befragten (43 Prozent) lassen professionelle Zahnreinigungen oder andere hygienische Behandlungen vornehmen.

Dass sie Karies an den Zähnen bekommen könnten, hält mehr als ein Drittel (35 Prozent) der Befragten für unwahrscheinlich, während ein Viertel (26 Prozent) das als wahrscheinlich einschätzt. Im Auftrag des Versicherungsmanagers Clark wurden 2064 Personen befragt.

© dpa-infocom, dpa:200917-99-599124/2

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben