Premier League

Jürgen Klopp schreibt jungem United-Fan einen Brief

Jürgen Klopp gewann als Trainer mit Liverpool FC 25 von 26 Premier-League-Spielen. Nur gegen Manchester United haben sie in der Hinrunde zwei Punkte liegengelassen.

Jürgen Klopp gewann als Trainer mit Liverpool FC 25 von 26 Premier-League-Spielen. Nur gegen Manchester United haben sie in der Hinrunde zwei Punkte liegengelassen.

Foto: Catherine Ivill/Getty Images

Manchester.  Daragh Curley (10) bat Liverpool-Trainer Klopp, doch ein paar Spiele zu verlieren. Der Ex-BVB-Trainer antwortete und musste ihn enttäuschen.

Für den zehnjährigen Manchester-United-Fan Daragh Curley hat sich ein Traum vieler begeisterter Fußball-Fans erfüllt: Er schrieb Jürgen Klopp, Trainer des Erzrivalen FC Liverpool, einen Brief mit der Bitte, doch noch ein paar Spiele in der Premier League zu verlieren. Und der Ex-BVB-Trainer antwortete.

„Leider kann ich Deiner Bitte nicht nachkommen. So sehr Du auch willst, dass Liverpool verliert, ist es mein Job, alles dafür zu tun, dass Liverpool gewinnt. Weil es Millionen von Menschen auf der ganzen Welt gibt, die sich das wünschen. Und die will ich nicht im Stich lassen“, erklärt der 52-Jährige mit verständnisvollen Worten, der 2019 zum Welttrainer des Jahres gekürt wurde.

Liverpool ungeschlagen in der Liga

Ein bisschen Hoffnung gab es für den jungen United-Fan, der sich beschwert hatte: „Zum Glück für Dich haben wir schon Spiele verloren - und das werden wir auch in Zukunft wieder einmal tun.“

In dieser Premier-League-Saison hat Klopp mit Liverpool allerdings noch kein Spiel verloren. Ausgerechnet gegen United, von denen Daragh Fan ist, sind sie in der Hinrunde über ein Unentschieden (1:1) aber nicht hinaus gekommen. Das zweite Duell verlor Daraghs Mannschaft Manchester United mit 0:2.

Klopp vor dem Gewinn der Meisterschaft

„Wenn Ihr noch neun Spiele gewinnt, dann habt Ihr die längste Ungeschlagen-Serie im englischen Fußball. Ihr solltet einfach das andere Team treffen lassen. Ich hoffe, ich habe Sie überzeugt, die Liga nicht zu gewinnen und auch kein weiteres Spiel mehr.", schrieb der Junge in seinem Brief. Acht Spieltage vor Schluss wird sich sein Wunsch aber wohl nicht erfüllen: Liverpool steht mit 22 Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz und führt die Premier League an. Die erste Meisterschaft seit 1990 steht für Jürgen Klopp und Liverpool bevor – auch wenn Daragh ihn darum gebeten hat, doch noch ein paar Spiele zu verlieren.

Trost gab es am Ende doch noch von Klopp: „Manchester United kann froh sein, dass sie Dich haben“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben