Billie Eilish

Billie Eilish singt für James Bond

Billie Eilish will auf keinen Fall aussehen wie ein typischer Teenager.

Billie Eilish will auf keinen Fall aussehen wie ein typischer Teenager.

Foto: Britta Pedersen / dpa

Die 18-jährige Musikerin Billie Eilish ist vor Freude total „geschockt“. Sie darf den Titelsong für den neuen James Bond-Kinofilm singen.

Da werden wohl einige weltberühmte Musiker neidisch sein: Billie Eilish darf das Titellied für den 25. James Bond-Kinofilm singen. So eine junge Sängerin hat man dazu noch nie eingeladen. Die Amerikanerin mit den bunten Haaren und den Schlabber-Klamotten ist erst kurz vor Weihnachten 18 Jahre alt geworden, sie lebt noch bei ihren Eltern. Warum ist der 007-Song eigentlich so wichtig?

Ein junger Superstar

Billie Eilish ist längst ein Superstar, ihre ungewöhnlichen Hits werden weltweit von Millionen Fans gehört und sie hat schon jede Menge bedeutende Preise gewonnen. Aber mit einem James Bond-Song erklimmt sie noch ein weiteres Treppchen im Wettkampf „Berühmteste Sängerin aller Zeiten“. Denn die Filme über den Agenten 007 gehören zu den erfolgreichsten Kinoserien. Seit über 50 Jahren erscheint alle paar Jahre ein neuer Teil. Weil James Bond ein Milliardengeschäft ist, haben die Produzenten sich immer bemüht, die erfolgreichsten Künstler für den Titelsong zu gewinnen – Paul McCartney von den Beatles war schon darunter, Madonna, Sam Smith, Adele...

Untypische Songs

Erstaunlich ist nicht nur, dass die Filmemacher so ein junges Talent ausgesucht haben. Billie Eilish unterscheidet sich auch musikalisch von den anderen Bond-Song-Stars. Die meisten haben vorher Pop-Musik gemacht – also Alben, die möglichst vielen Menschen gefallen. Billie Eilish interessiert sich nicht für den Massen-Geschmack. Die Lieder, die sie oft zusammen mit ihrem älteren Bruder Finneas schreibt, klingen eigenwillig, man kann sie nicht einfach mitsummen wie die meisten Hits in den Charts.

Keine normale Schule

Billie Eilish ist vor allem eins: anders! Sie trägt riesig-weite Pullis und Hosen, um nicht so auszusehen wie die typisch amerikanischen Teenie-Glitzer-Stars. Eigentlich heißt sie Billie Eilish Pirate Baird O’Connell. Die Eltern sind Musiker und Schauspieler. Billie ging nie auf eine normale Schule, sie bekam zu Hause Unterricht. Mit elf schrieb sie ihre ersten Songs, als 14-Jährige wurde sie mit „Ocean Eyes“ berühmt. Trotz der Mega-Erfolge kann die Künstlerin ihren 007-Einsatz kaum fassen: „Es fühlt sich völlig verrückt an, ein Teil dieser Sache zu sein, eine riesige Ehre. Ich stehe noch unter Schock.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben