Ausstellung

Einmal durchs blaue Bällebad schwimmen

Aurora gefällt die Berg- und Talbahn im Kindermuseum Explorado in Duisburg.

Aurora gefällt die Berg- und Talbahn im Kindermuseum Explorado in Duisburg.

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Im Kindermuseum Explorado hat die Ausstellung „Unterwegs nach ‘Tutmirgut’“ eröffnet.

Gefühle sind eigentlich immer da. Mal bist du fröhlich, mal traurig, mal gelangweilt, verlegen oder wütend. Mal kannst du gar nicht so genau sagen, wie es dir geht, aber da ist ein Kloß im Hals, der einfach nicht weggehen will. Eine Ausstellung im Kinder-Mitmachmuseum Explorado in Duisburg will Kindern helfen, ihre vielfältigen Gefühle zu erkennen und mit ihnen umzugehen.

„Unterwegs nach ‘Tutmirgut’“ heißt die Ausstellung. Sie ist in unterschiedliche Bereiche gegliedert. Darin geht es zum Beispiel um Ernährung, Entspannung und Bewegung. Wir wollten erst einmal wissen: Was tut Kindern gut?

Einfach reinspringen

„Mir tut es gut, wenn ich turne, oder wenn ich lese“, sagt die achtjährige Rosalie. Das passt gut: In der neuen Ausstellung ist für das Herumtoben und -turnen besonders viel Platz. Es gibt eine Berg- und Talbahn, über die man sich mit einem Seil selber hangeln oder eben ziehen lassen kann.

Im Pool mit den großen blauen Bällen wird der Gleichgewichtssinn geschult. Gar nicht so leicht, von einem Ende zum anderen zu kommen! „Ich bin einfach reingesprungen und in den Bällen geschwommen“, erzählt Daniel. Auch den Erste Hilfe-Bereich fand der Achtjährige spannend. Hier können Kinder sich gegenseitig Verbände anlegen. „Und ich hab’ endlich gelernt, wozu ein Mundschutz gut ist“, freut sich Daniel, „damit die Spucke nicht auf den Patienten drauf fällt.“

Genug gelernt? Dann ist es vielleicht Zeit für eine Kissenschlacht. Auch dafür ist in der „Tutmirgut“-Ausstellung gesorgt.

„Wer sich hier ausgepowert hat, merkt, wie gut ihm das tut“, sagt Philine Fischer. Sie entwickelt im Explorado die verschiedenen Ausstellungen mit. Und sie weiß: Wer weiß, was ihm gut tut, kann mehr in diese Richtung unternehmen.

Dafür gibt es im Explorado rund um die Ausstellung viele Ideen. Es werden Yoga-Kurse angeboten. Beim Yoga kommt man zur Ruhe, in dem man seine Muskeln abwechselnd anspannt und entspannt. In den Kursen lernt ihr auch Übungen für den Alltag.

An jeden ersten Dienstag im Monat gibt es Mini-Kurse in Erste Hilfe für angemeldete Besucher. Hier können sich zum Beispiel Schulklassen anmelden. Jeden ersten Samstag im Monat sind die Kurse für alle offen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben