Kinostart

Lukas Rieger spielt im Film „Mein Lotta-Leben“ den Superstar

Lukas Rieger hat in dem Film „Mein Lotta-Leben“ einen Auftritt als Superstar.

Lukas Rieger hat in dem Film „Mein Lotta-Leben“ einen Auftritt als Superstar.

Foto: WildBunch

Köln.  Im Kinofilm „Mein Lotta-Leben“ tritt auch Teenieschwarm Lukas Rieger auf. Wir sprachen mit den Hauptdarstellerinnen Meggy und Yola.

Am Donnerstag, 29. August, startet der Film „Mein Lotta-Leben. Alles Bingo mit Flamingo!“ im Kino. Darin sind Lotta und ihre Freunde Paul und Cheyenne in der Bande der Wilden Kaninchen. Sie versuchen mit allen Mitteln, auf eine Party von ihrer eingebildeten Mitschülerin Berenike kommen. Sänger Lukas Rieger hat im Film eine Gastrolle. Er spielt den arroganten Superstar Marlon. Im Interview erzählen Meggy (12) und Yola (13) vom Film und seiner Botschaft:


Meggy, wie würdest du Lotta beschreiben? Was ist sie für ein Mädchen?
Meggy: Lotta ist ein aufgewecktes, tierliebes Mädchen. Sie ist mutig, aber nicht übermütig. Sie ist in der Bande der „Wilden Kaninchen“ diejenige, die die Bande zusammenhält, weil sich Cheyenne und Paul ja öfters etwas ankeifen.


Jakob und Simon sind im Film die nervigen „Blödbrüder“. Hast du auch Geschwister?
Meggy: Ich habe zwei Halbgeschwister. Die sind aber nicht nervig, weil sie nicht mehr bei uns wohnen und ich sie auch nicht so oft sehe. Man freut sich eher, wenn man sich mal sieht und Zeit miteinander verbringt.


Yola, was ist Cheyenne für ein Mädchen?
Yola: Auf jeden Fall ist sie sehr verrückt und übermütig, aber auch sehr mutig. Sie ist sehr selbstbewusst und hat keine Angst, von anderen als komisch bezeichnet zu werden.


Im Film hat Cheyenne eine kleinere Schwester. Hast du Geschwister?
Yola: Ich habe eine kleine Schwester. Sie ist zehn Jahre alt und treibt mich manchmal auch in den Wahnsinn.


Meggy, hast du für den Film eine andere Frisur bekommen? Du hast eigentlich längere Haare, oder?
Meggy: Ja, die Haare wurden mir geschnitten. Ich mag den Schnitt, aber den Pony fand ich nicht so cool, weil ich Ponys allgemein nicht so mag. Ich trage oft einen Pferdeschwanz. Die Haare sind aber seitdem schon wieder gewachsen.


Was macht für dich eine gute Freundschaft aus?
Meggy: Eine gute Freundschaft ist, dass man sich gegenseitig vertraut und miteinander Spaß haben kann. Ich finde, zu einer richtigen Freundschaft gehört auch, dass man sich ab und zu mal ein bisschen streitet. Das verbessert eine Freundschaft sogar.


Und für dich, Yola?
Yola: Vor allem Vertrauen. Wenn man jemandem nicht vertraut, kann aus einer Freundschaft nichts werden.


Was hilft denn, wenn man sich gestritten hat?
Yola: Man sollte sich aussprechen und dem anderen erzählen, warum man ein Problem damit hat, was vorgefallen ist. Und man sollte versuchen, die andere Seite zu verstehen und auf diese Weise dann wieder miteinander auszukommen.


Habt ihr eine beste Freundin?
Yola: Ich habe drei beste Freundinnen und einen Freund.
Meggy: Ich habe eine beste Freundin und bin froh, dass ich sie habe.


Besitzt ihr ein Haustier?
Meggy: Ich habe zwei Zwergkaninchen, die sind fünf Jahre alt. Seit den Dreharbeiten habe ich noch zwei Kaninchen. Wir haben ja mit ganz vielen weißen Kaninchen gedreht und zwei davon haben wir mitgenommen. Das sind Belgische Riesen. Die sind dreimal so groß wie meine anderen beiden. Und sie wachsen noch.
Yola: Wir haben einen Schäferhund-Mischling, er ist schon 14 Jahre alt. Ich habe ihn sehr lieb und bin froh, dass ich ihn habe.


Lukas Rieger spielt im Film den Superstar Marlon. Hört ihr gern seine Musik?
Meggy und Yola: Ja!


Wie war es, mit ihm zu drehen?
Meggy: Ich würde nicht sagen, dass ich vorher ein krasser Fan von ihm war. Aber jetzt bin ich ein Fan und ich finde seine Musik total cool.


Was ist er für ein Mensch?
Meggy: Er spielt den Marlon, das ist ein total arroganter Typ mit Star-Allüren. Lukas Rieger spielt dabei überhaupt nicht sich selbst. Er ist total lieb und ich habe keine Star-Allüren bemerkt. Er ist ein ganz anderer Typ als im Film. Am Set hat er auch ganz geduldig Bilder mit uns gemacht.


Yola, hast du ein Lieblingslied von ihm?
Yola: Von seinem neuen Album „Justice“ finde ich „Never call me back“ echt gut. Ich höre den Song oft und gern. Lukas ist wirklich sehr sympathisch und nett.


Der Film ist sehr lustig, aber hat er auch eine Botschaft, die darüber hinausgeht?
Meggy: Es geht in dem Film viel um Freundschaft und Streit. Man sollte nicht darauf gucken, dass man unbedingt zu einer Party eingeladen wird, sondern etwas für diejenigen tun, die einem etwas bedeuten.
Yola: Eine gute Freundschaft ist wichtiger, als den Beliebten zu gefallen. Man sollte mit seinen Freunden etwas unternehmen und nicht versuchen, den Leuten zu gefallen, die man eigentlich gar nicht mag.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben