Musik

Neue Musikgruppe VVIER: „Zusammen ist besser als allein“

David, Amélie, Leonardo und Alicia sind „VVIER“.

David, Amélie, Leonardo und Alicia sind „VVIER“.

Foto: Warner Music / Michael Zargarinejad

Alicia und David erzählen im Interview, warum ihre neue Musikgruppe VVIER heißt und wie sie sich gefunden haben. Am 24.1. erscheint ihr Album.

Alicia, Amélie, David und Leonardo sind eine neue deutsche Musikgruppe. Sie nenne sich VVIER. Am 24. Januar kommt ihr Album „Zusammen“ heraus. Im Interview erzählen die Band-Mitglieder David und Alicia, welche Songs sie mögen und was es mit dem Namen VVIER auf sich hat.

Wie seid ihr als Band zusammengekommen?
David: Unser Produzent hat uns zusammengebracht. Er hat nach Künstlern gesucht, um ein Projekt zu starten. Wir kannten uns vorher privat noch nicht.
Alicia: Amélie und Leo kannten sich in Schwerin schon durch ihre Schule.

Ihr wollt aktuelle deutsche Pophits neu interpretieren. Warum macht ihr das, wenn die Original-Songs auch schon auf Deutsch waren?
David: Ein Lied klingt immer noch anders, wenn es von einer Kinderstimme gesungen wird. Das gibt dem Lied einen ganz anderen Touch.

Durftet ihr bei der Auswahl der Lieder mitentscheiden?
Alicia: Wir hatten ein Mitspracherecht und haben ein bisschen geschaut, was uns selber gefällt, was sehr aktuell ist oder was vielen Leuten gefallen hat. Wir haben dann eine gute Mischung gefunden.

Wie lange singst du schon?
Alicia: Ich singe schon, seit ich denken kann. Ich hatte aber nie Gesangsunterricht.

Wer sind eure Lieblingssänger?
Alicia: Ich mag Johannes Oerding sehr gerne. Und Billie Eilish und Ed Sheeran.
David: Ich bin als Rapper zur Band gekommen. Ich höre so ziemlich jede Musik. Mein Lieblingsrapper im Deutsch-Rap ist Kontra K und im Englischen Eminem.

Eure Band schreibt sich VVIER. Warum?
David: Zwei V hintereinander sehen ja aus wie ein W. Wir sind zu viert in einer Band. Der Name sagt „Wir“ aus, wird aber „VVier“ geschrieben.
Alicia: Die Vier sind ein Wir.

Auf dem Album sind zwei Eigenkompositionen. Worum geht es in „Held“ und „Wir“?
David: In „Wir“ geht’s um uns, um Freundschaft und Zusammenhalt. Und in „Held“ geht’s darum, dass jeder ein Held sein kann.
Alicia: Man muss nicht immer das Größte oder das Beste haben, sondern man soll an sich glauben. Und zusammen kann man mehr erreichen als allein.

Habt ihr ein Lieblingslied auf dem Album?
Alicia: Ich mag alle Lieder sehr gerne, aber am meisten mag ich „Wunderfinder“ und „Wir“. Bei „Wunderfinder“ kann jeder sein eigenes kleines Wunder damit verbinden.

Was sagen eure Freunde zu euren Songs?
David: Einige, denen ich das nicht erzählt hatte, waren positiv überrascht.
Alicia: Meine engsten Freunde waren total stolz und fanden es toll, dass wir vier so eine Möglichkeit bekommen. Auch andere fanden das echt cool.

Das Album kommt am 24. Januar heraus, wie geht’s weiter?
Alicia: Hoffentlich positiv. Wir wollen vielen das Gefühl geben, dass sie an ihre Träume glauben und immer weitermachen sollen, so wie wir. Wir sind auch ganz normale Kinder, wir gehen zur Schule und hatten trotzdem die Möglichkeit, unseren Traum umzusetzen.

www.VVIERmusic.com

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben