Schule

Schulfrei ohne Langeweile: Kindersendungen im Überblick

Malte Arkona und Kim Unger wagen ein neues Experiment: Sie kommen zu Kindern nach Hause, um ihnen Quiz-Fragen zu stellen.

Malte Arkona und Kim Unger wagen ein neues Experiment: Sie kommen zu Kindern nach Hause, um ihnen Quiz-Fragen zu stellen.

Foto: KiKA/Melanie Grande

Damit es für Kinder zu Hause nicht zu langweilig wird, gibt es im Fernsehen und im Internet besondere Programme. Ein Überblick.

Die Schule fällt aus, der Lieblingssport findet nicht mehr statt und selbst das Kino hat geschlossen. Wegen des Coronavirus müssen gerade viele Kinder zu Hause bleiben. Damit trotzdem keine Langeweile aufkommt, gibt es im Fernsehen und im Internet spezielle Programme. Die sollen aber nicht nur unterhalten, sondern auch über die aktuelle Lage informieren und interessantes Wissen vermitteln.

Unterricht mit „Planet Schule“

Schulfrei klingt erst einmal richtig gut. Dabei macht Lernen doch eigentlich Spaß. Und damit das auch zu Hause funktioniert, bieten der WDR und SWR die Internetseite „Planet Schule“ an. Hier könnt ihr euch durch die verschiedenen Fächer oder Themen klicken.

So landet ihr zum Beispiel bei „Kunst und Musik“. Dort könnt ihr euch erst einen Film über Streichmusiker ansehen und anschließend bei einem Geräusche-Quiz euer eigenes Gehör testen. Oder ihr erfahrt bei „Mensch und Natur“ alles über Bienen, um danach selbst einen Blick in einen Bienenstaat zu werfen.

Nachrichten auf „logo!“

Auf der Startseite seht ihr außerdem, welche spannenden Wissenssendungen gerade im Fernsehen laufen. Noch mehr Filme findet ihr unter der Überschrift „Planet Schule – Lernen, wenn die Schule zu ist“ in der ARD Mediathek.

Wenn ihr euch über aktuelle Nachrichten informieren möchtet, könnt ihr samstags bis donnerstags um jeweils 19.50 Uhr und freitags um 19.25 Uhr KiKa einschalten. Dann läuft die Sendung „logo! Die Welt und ich“ und berichtet über verschiedene Themen wie über das Coronavirus, Neues aus der Politik oder Kinder aus anderen Ländern.

Mitraten bei „Die beste Klasse Deutschlands“

KiKa hat aber extra für die schulfreie Zeit noch weitere Sendungen neu im Programm. Ab Mittwoch versorgt das Team von „Die beste Klasse Deutschlands“ euch jeden Wochentag um 13.30 Uhr mit einer Extraportion Wissen. Zum ersten Mal spielen die Moderatoren nicht mit Klassen im Studio, sondern präsentieren den Kindern zuhause Quizfragen und Experimente zum Mitraten. Ab dem 6. April um 19.25 Uhr starten dann „Die beste Klasse Deutschlands“-Wochenrunden. Mit dabei ist unter anderem die Klasse 6a aus Moers.

Spannend wird es auch mit den täglich wechselnde Wissensmagazinen unter dem Titel „KiKa – besser.wissen“. Ab 11.15 Uhr läuft „Wissen macht Ah!“ (WDR), „PUR+“ (ZDF), „Anna und die wilden Tiere“ (BR) oder „Löwenzahn“ (ZDF). Und wer noch Freizeittipps sucht, der wird vielleicht bei der neuen Reihe „Gemeinsam zuhause“ auf der Internetseite und im Fernsehprogramm von Kika fündig. Damit wirklich niemandem langweilig wird!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben