Moderator

Domian sucht Gäste für neue Sendung mit einem Aufruf

Der Moderator Jürgen Domian ist bald wieder im WDR zu sehen.

Der Moderator Jürgen Domian ist bald wieder im WDR zu sehen.

Foto: Henning Kaiser / dpa

Köln.  2016 hatten Fans den Abschied von Jürgen Domian aus dem Fernsehen bedauert. Nun kehrt der Moderator mit einer neuen Show im WDR zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der TV- und Radiomoderator Jürgen Domian kehrt zurück. Wie sein Heimsender WDR mitteilte, wird Domian ab dem 8. November wieder im Fernsehen zu sehen sein – mit einer regelmäßigen Sendung. Und dazu braucht Domian wohl reichlich Gäste.

Und so hat der Moderator auf der Seite des WDR einen Aufruf an interessierte Gäste veröffentlicht. Domian sucht dabei Menschen, die über Probleme sprechen, jemanden beraten oder „mir einfach etwas erzählen wollen“.

Nach Angaben des Senders wird Domian freitags „live und ohne Tabus“ senden. Es sind zunächst vier Ausgaben geplant, die nach dem „Kölner Treff“ ausgestrahlt werden sollen. Längere Zeit war nicht bekannt, ob Domian die Sendung solo oder mit Gästen bestreiten würde. Durch den Aufruf ist nun klar, dass er – wie bei seinem alten Format – Gäste zu Wort kommen lassen wird.

Neue Show von Jürgen Domian im WDR: Das sind die Sendezeiten:

  • WDR Fernsehen, Freitag, 08. November 2019, 23.30 – 00.30 Uhr
  • WDR Fernsehen, Freitag, 15. November 2019, 23.30 – 00.30 Uhr
  • WDR Fernsehen, Freitag, 22. November 2019, 23.30 – 00.30 Uhr
  • WDR Fernsehen, Freitag, 29. November 2019, 23.30 – 00.30 Uhr

Domian hatte 21 Jahre lang eine Nacht-Sendung moderiert und sich im Dezember 2016 von seinem Publikum verabschiedet. In dem Format, das im WDR Fernsehen und beim Radiosender 1Live lief, konnten ihn Menschen anrufen und von ihren Problemen erzählen. Das Ende seiner Sendung hatte er schon geraume Zeit vorher angekündigt, weil er keine Lust mehr auf die Nachtarbeit hatte.

Nun geht Domian also wohl etwas früher auf Sendung. Bereits Ende 2017 hatte Domian ein Comeback angekündigt. Er würde gerne eine neue TV-Talkshow moderieren, hieß es.Er habe schon damals an einer neuen Talkshow fürs Fernsehen gearbeitet.

(dpa/ac)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben