RTL-Show

„Let’s Dance 2020“: Alle Infos zur 13. Staffel der RTL-Show

"Let's Dance": Diese fünf Dinge muss man über die Show wissen

Wer saß bereits in der Jury und welche Paare waren die Gewinner: Fünf fakten über die RTL-Show "Let's Dance".

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Am 21. Februar 2020 startet die neue Staffel der RTL-Show „Let‘s Dance“. Lesen Sie hier alles zu den Kandidaten, Terminen und der Jury.

In diesem Jahr schwingen die Stars bei RTL früher als gewohnt das Tanzbein: Bereits am 21. Februar 2020 startet die 13. Staffel von „Let’s Dance“. Üblicherweise startet die Tanz-Show erst im März – doch RTL hat sich dazu entschieden den Start in diesem Jahr vorzuverlegen.

Diesmal gibt es 14 Promi-Tänzer, die die strengen Juroren von sich überzeugen müssen. Getanzt wird gewöhnlich ab dem Sendestart jeden Freitag ab 20.15 Uhr.

„Let’s Dance“ 2020: Das sind die Sendetermine

Am Freitag, 21. Februar, soll die Staffel wie gewohnt mit der Kennenlern-Show beginnen. Eine Woche darauf startet der Wettbewerb dann so richtig. Bisher sind folgende Sendetermine bekannt:

  • Freitag, 21. Februar 2020, 20.15 Uhr auf RTL: „Let’s Dance – Die Große Kennenlernshow“
  • Freitag, 28. Februar 2020, 20.15 Uhr RTL: „Let’s Dance“
  • Freitag, 6. März 2020, 20.15 Uhr RTL: „Let’s Dance“

Wer sind die Kandidaten der 13. Staffel „Let’s Dance“?

Von Sängern und Sportlern bis hin zu TV-Persönlichkeiten: Insgesamt 14 Promis stellen ihr Tanztalent unter Beweis. Diese (mehr oder weniger bekannten) Kandidaten sind in der 13. Staffel von „Let’s Dance“ dabei:

  • Ilka Bessin – Komikerin (48)
  • Ulrike von der Groeben – RTL-Moderatorin (62)
  • Sükrü Pehlivan – Moderator (47)
  • Laura Müller – Model, Wendler-Freundin (19)
  • Luca Hänni – Sänger (25)
  • Martin Klempnow – Schauspieler (46)
  • Sabrina Setlur – Rapperin (46)
  • Lili Paul-Roncalli – Artistin (21)
  • Steffi Jones – Ex-Fußballspielerin (47)
  • Ailton – Ex-Fußballprofi (46)
  • John Kelly – Musiker (52)
  • Tijan Njie – Schauspieler (28)
  • Loiza Lamers – Model (24)
  • Moritz Hans – Sportler (23)

Wer moderiert 2020 „Let’s Dance“?

Das Moderatoren-Duo bleibt unverändert: Daniel Hartwich und Victoria Swarovski werden die Show moderieren.

  • Daniel Hartwich: Seit 2010 moderiert Hartwich „Let’s Dance“. Die dritte Staffel präsentierte er gemeinsam mit Nazan Eckes. Er trat in die Fußstapfen von Hape Kerkeling. 2011 bis 2017 moderierte er die Sendung erstmals mit Sylvie van der Vaart.
  • Victoria Swarovski: Die österreichische Popsängerin und Moderatorin gewann 2016 mit ihrem Tanzpartner Erich Klann die neunte Staffel von „Let’s Dance“. Für die elfte Staffel der Tanzshow engagierte RTL sie anstelle von Sylvie Meis als Co-Moderatorin neben Daniel Hartwich.

Die Profitänzer von „Let’s Dance“: Gibt es Änderungen?

Bei den Profitänzern fällt vor allem eine Änderung auf: Nach drei Siegen in Folge wird Ekaterina Leonova in der 13. Staffel von „Let’s Dance“ nicht mit dabei sein. Auch Katja Kalugina und Evgeny Vinokurov werden in diesem Jahr fehlen.

Die meisten anderen bekannten Gesichter sind wieder dabei – unter anderem Isabel Edvardsson, Kathrin Menzinger, Christian Polanc, Erich Klann und Massimo Sinató. Außerdem: Marta Arndt, Robert Beitsch, Regina Luca, Christina Luft, Renata Lusin, Valentin Lusin, Andrzej Cibis, Alona Uehlin sowie Nikita Kuzmin.

Wer sitzt in der „Let’s Dance“-Jury?

Wie auch in den vergangenen Jahren besteht die Jury aus Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González:

  • Joachim Llambi: Der gebürtige Duisburger bewertet seit der ersten Staffel als „Let’s Dance“-Juror die Tänze der Promis. Seine Art Kritik zu üben, ist bei Tänzern und Publikum gleichermaßen geliebt wie gefürchtet. Llambi ist nach wie vor als Wertungsrichter im Profi- und Amateurverband tätig.
  • Motsi Mabuse: Der Öffentlichkeit bekannt wurde Motsi Mabuse 2007 als Profitänzerin an der Seite von Guildo Horn in der zweiten Staffel von „Let’s Dance“. Auch in der dritten „Let’s Dance“-Staffel tanzte Motsi Mabuse als Profitänzerin. Seit 2011 ist sie Teil der „Let’s Dance“-Jury und bewertet auch in der 13. Staffel die Tänze der Kandidaten.
  • Jorge González: „Let’s Dance“-Juror Jorge González wurde als Modelcoach bekannt und ist 2020 bereits zum achten Mal Teil der „Let’s Dance“-Jury.

Wie werden die Tänzer bei „Let’s Dance“ bewertet?

Bisher verlief die Bewertung der Tanzpaarungen nach folgendem Modus: Jedes der drei Jury-Mitglieder vergibt eine Wertung von bis zu zehn Punkten (Höchstwertung). Für jede Paarung sind also maximal bis zu 30 Punkte pro Tanz zu erreichen.

Die Punkte werden dann in eine Rangfolge umgerechnet. Bei 14 Teilnehmern erhält das Paar auf dem letzten Platz einen Punkt, das führende Paar bekommt 14 Punkte. Sind aber beispielsweise nur noch fünf Paare dabei, ist die maximal erreichbare Wertung fünf Punkte.

Zusätzlich dürfen auch die Zuschauer abstimmen – auch diese Stimmen werden in eine Rangliste und damit in Punkte umgerechnet. Am Schluss werden beide Wertungen addiert – und das Paar mit der niedrigsten Punktzahl scheidet aus.

Wer hat „Let’s Dance“ 2019 gewonnen?

Bei der 12. Staffel der Tanzshow holten sich 2019 der Ex-Handball-Profi Pascal Hens und seine Partnerin, die Profitänzerin Ekaterina Leonova den Dancing-Pokal. Ekaterina Leonova hatte damit bereits zum dritten Mal in Folge mit ihrem Promi-Tanzpartner den Sieg erreicht. 2018 gewann sie mit Ingolf Lück und 2017 mit Gil Ofarim.

Auf Platz zwei landete 2019 die Sängerin Ella Endlich mit ihrem Profipartner Valentin Lusin, Rang drei belegte der gehörlose Kampfkunst-Meister Benjamin Piwko mit Profitänzerin Isabel Edvardsson.

In der vergangenen Staffel hatte es bei den Teilnehmern eine weitere Neuerung gegeben: Das erste gleichgeschlechtliche Tanzpaar war angetreten. Die Sängerin Kerstin Ott war mit der Profitänzerin Regina Luca an den Start gegangen. Die beiden schieden in der fünften Sendung der Staffel aus.

Die Sängerin hatte sich zuvor sogar gewünscht auszuscheiden und ihre Fans aufgefordert, nicht mehr für sie anzurufen. Als Ott dann rausflog, jubelte sie auf der Tanzfläche, während ihre Tanzpartnerin Regina in Tränen ausbrach. In den sozialen Medien und auch bei Juror Joachim Llambi hatte das für Empörung gesorgt.

Wie hat bei „Let’s Dance“ alles angefangen?

Die erste Staffel von „Let‘s Dance“ wurde im Jahr 200 6 ausgestrahlt. Bei der Sendung handelt es sich um eine deutsche Variante der BBC-Sendung „Strictly Come Dancing“.Weitere Adaptionen sind die US-Version „Dancing with the Stars“, in Österreich nennt sich die Sendung „Dancing Stars“.

In der Jury von „Let‘s Dance“ ist Joachim Llambi seit der ersten Staffel gesetzt, seine Kollegen wechselten allerdings: Unter anderem vergaben auch schon Harald Glööckler, Katarina Witt oder Maite Kelly Punkte an die Tänzer.

Den männlichen Part des Moderations-Duos übernimmt seit 2010 Daniel Hartwich – die ersten beiden Staffeln hatte Hape Kerkeling moderiert. Seit 2018 führt Victoria Swarovski an Hartwichs Seite durch die Sendung, ihre Vorgängerinnen waren Sylvie Meis und Nazan Eckes.

Die erste Staffel 2006 gewannen Wayne Carpendale gemeinsam mit Profitänzerin Isabel Edvardsson, die immer noch bei „Let’s Dance“ dabei ist.

„Let’s Dance“ – mehr zum Thema:

Die Bekanntgabe der diesjährigen Kandidaten hatte der Sender über mehrere Tage ausgekostet. Als letzten „Let’s Dane“-Kandidaten enthüllte RTL schließlich Ex-Fußballer Ailton.

Im Vorfeld der Tanz-Show ist auch die Teilnahme von Wendler-Freundin Laura Müller Thema. Der Dinslakener Sänger Michael Wendler und seine Freundin Laura sind bald mit einer eigenen Dokusoap im Nachtprogramm von RTL zu sehen. Die Doku-Soap „Laura & Der Wendler - Total verliebt in Amerika“ ist in der Nacht vom 28. auf den 29. Februar (0.30 Uhr) bei RTL zu sehen.

Motsi Mabuse ist nicht nur „Let’s Dance“-Jurorin, sondern auch Inhaberin einer Tanzschule im hessischen Eschborn. Hier verrät sie, was Frauen beim Tanzkurs mit ihrem Partner tun sollen. (bef)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben