Show

Motorrad-Salto vorwärts und rückwärts abheben

Die Artisten begeistern bei der diesjährigen Night of Freestyle und Night of Jumps in Düsseldorf und Oberhausen.

Foto: Anna Mohn

Die Artisten begeistern bei der diesjährigen Night of Freestyle und Night of Jumps in Düsseldorf und Oberhausen. Foto: Anna Mohn

Düsseldorf/Oberhausen.   Die besten Freestyle-Motocrosser zeigen ihre Tricks in den nächsten Wochen gleich bei zwei Events in Düsseldorf und Oberhausen

Sie rasen über Rampen, fliegen durch die Luft, überschlagen sich ein paarmal und landen gut gefedert, begleitet von jeder Menge Pyrotechnik: Bei der „Night of the Jumps“ kämpfen am 9.12. die besten Freestyle-Motocrosser um den Sieg bei der Team Championship in Oberhausen. Auch bei der „Night of Freestyle“ (NOF) wird alles in die Luft katapultiert, was Räder oder auch Kufen hat: Rückwärtssalto mit einem 350 kg schweren Schneemobil gefällig? Kein Problem für Jason Cesco und zahlreiche andere Athleten, die am 25. November im Düsseldorfer ISS Dome ihre krassesten Tricks auf Mountainbike, Buggy oder Quad zeigen.

Höher, weiter und verrückter lautet das Motto der „Night of Freestyle“-Deutschlandserie, deren Auftakt die Düsseldorfer Show bildet. Alles, was in der Szene Rang und Namen hat, trifft sich im ISS Dome: Neben Jason Cesco in seinem Schneemobil zeigt Ales Rozman mit seinem Quad, was er drauf hat. Freunde des Freestyle-Motocross dürfen sich auf das deutsche Ausnahmetalent Luc Ackermann freuen.

BMX trifft auf Breakdance

Supertalent deswegen, weil er als jüngster Fahrer überhaupt einen Backflip, also Rückwärtssalto, gesprungen ist. Zurzeit gilt Ackerman als bester deutscher Freestyler, auch für die Weltmeisterschaft hat er schon fleißig Punkte gesammelt.

Größtes Highlight bei der „NOF“ soll ein Frontflip mit der Motocross-Maschine werden: Der 24-jährige Norweger Oliver Lie verspricht den Vorwärtssalto mit seiner Viertakt-Kawasaki – ein Kunststück, das ihm bislang erst einmal gelungen ist und die Zuschauer von den Stühlen reißen dürfte.

Deutsches Team auch in Düsseldorf

Für Begeisterungsstürme will auch das spanische Tandem-FMX-Duo Antonio Navas und Rocky Florensa sorgen: Zu zweit zeigen sie Sprünge auf einer Motocross-Machine, darunter einen Backflip und die eine oder andere Überraschung. Neu ist bei der NOF die Kombination aus BMX-Flatland und Breakdance: Chris Böhm, bekannt aus TV-Sendungen wie „Das Supertalent“, und Sebi Jäger, der zurzeit mit der „Red Bull Flying Bach Show“ als Tänzer unterwegs ist, zeigen ihre so genannte „BreakMX-Show“, bei der sie BMX-Tricks mit Breakdance-Elementen verbinden.

Mit spektakulären Tricks wird auch bei der „Night of the Jumps“ in Oberhausen nicht gegeizt: In der Team Championchip kämpfen drei Teams mit den drei jeweils besten FMX-Athleten ihrer Nation um den Sieg – am Start sind die „Heroes“ der Serie, die Weltmeister der vergangenen Jahre sowie die Shootingstars der weltweiten FMX-Szene. Das deutsche Team wird natürlich vom auch in Düsseldorf vertretenen Luc Ackermann angeführt. Mit seinem Bruder Hannes zeigt er Tricks mit Namen wie „Surfer Tsunami Flip“, „California Roll“ oder „Cliffhanger Flip“. Bei letzterem hakt der Fahrer seine Füße im Flug unter dem Lenker ein und streckt seinen Körper nach oben.

Neben dem Freestyle-Nationen-Contest gibt es außerdem den „LifeProof Best Whip Contest“, bei dem alle Fahrer gleichzeitig durch die König-Pilsener-Arena fliegen. Im Synchro-Wettbewerb stellt jede Nation zwei Sportler, die ihre härtesten Tricks möglichst synchron präsentieren. Als besonderes Highlight unternimmt der Österreicher Gerhard Mayr einen Buggy-Backflip-Versuch. Eine aufwändige Pyro- und Lasershow wird die Sprünge bei der „Night of the Jumps“ noch spektakulärer wirken lassen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik