ÖPNV-Studie

Ganz schön mager

NRZ Redakteur Holger Dumke

Foto: nn

NRZ Redakteur Holger Dumke

Wenn hierzulande nur jede zehnte Fahrt mit Bus und Bahn zurückgelegt wird, ist das ein klares Signal: Wir müssen mehr tun für den ÖPNV.

Nur 10% ihrer Wege im Gebiet des Regionalverbandes Ruhr legen die Bürger mit Bus oder Bahn zurück. Das ist für einen Ballungsraum ganz schön mager – auch wenn Verkehrsströme hier anders fließen als etwa in Hamburg oder Berlin (weil es hier nicht nur ein Stadtzentrum, sondern gleich mehrere Städte und -zentren gibt).

Soviel ist schon jetzt klar: Für Bus und Bahn muss mehr getan werden. Das Angebot muss besser werden – die Fahrscheine jedenfalls sind schon teuer genug. Wichtig ist auch, dass Verkehrsmittel besser verknüpft werden. Tolle Smartphone-Apps mit persönlichen Fahrplänen können da helfen. Nur: Dann muss es vor den Toren der Stadt auch genügend Park & Ride-Plätze fürs Auto geben, und am S-Bahnhof dürfen keine Fahrrad-Stellplätze fehlen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben