Bildung

Privatschulen: Auf dem Weg in das Eliten-Bildungssystem

Foto: Stryewski

Der Anteil der Privatschüler in NRW steigt. Das zeigt, dass immer mehr Eltern das Vertrauen in das staatliche Bildungssystem verlieren.

In NRW wächst der Anteil von Schülerinnen und Schülern, die eine Privatschule besuchen. Das ist nicht verwerflich. Privatschulen sind in den seltensten Fällen immens teure Bildungseinrichtungen, in denen die Zöglinge reicher Eltern unter sich bleiben.

Die soziale Zusammensetzung in den rund 400 Privatschulen in NRW ist ähnlich wie die in den staatlichen Schulen, das zeigen Studien - da gibt es genauso Kinder aus einkommensschwachen Haushalten wie solche aus besserverdienenden. Wer sich das Schulgeld leisten will, kann das meistens auch, weil es keine exorbitant hohen Beträge sind.

Trotzdem ist der Trend beunruhigend. Er zeigt, dass immer mehr Eltern das Vertrauen in das staatliche Bildungssystem verlieren; und er birgt die Gefahr der Herausbildung eines „Eliten-Bildungssystems“, in dem diejenigen bessere Chancen haben, deren Eltern sich bewusster als andere mit den Lerninhalten und pädagogischen Konzepten von Schulen auseinandersetzen.

Privatschulen können Schülerinnen und Schüler ablehnen. Sie können sich also eine Schülerschaft zusammenstellen, die vorrangig aus guten, lernwilligen und ehrgeizigen Kindern und Jugendlichen zusammengesetzt ist. Die Schülerschaft also ist deutlich homogener als die an staatlichen Schulen. Das macht es Lehrerinnen und Lehrern einfacher, das verbessert das Schulklima. Privatschulen sind auch nicht so sklavisch an staatliche pädagogische Vorgaben gebunden wie die öffentlichen Schulen, sie sind erfahrungsgemäß offener für Neues.

Es droht eine Zweiklassengesellschaft im Bildungswesen. Wohin das im Extremfall führen kann, zeigen die USA oder Großbritannien. Die Politik muss frühzeitig gegensteuern, um eine solche Entwicklung zu verhindern. Wer dafür sorgt, dass staatliche Schulen vernünftig ausgestattet sind, motivierte Lehrerinnen und Lehrer Inhalte kreativ und mitreißend vermitteln und Kinder schon in der Kita ausreichend vorgebildet werden, der schiebt dem Trend zu Privatschulen einen Riegel vor.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben