Unfall

Deutsche Wanderin von Kühen angegriffen und verletzt

Neustift im Stubaital.  Eine Deutsche ist in Tirol von Kühen angegriffen worden. Sie hatte sich nicht an Warnhinweise gehalten und musste gerettet werden.

Sie hielt sich nicht an Warnhinweise und wurde angegriffen – in Tirol ist eine Frau aus Nürnberg bei einer Wanderung von Kühen verletzt worden.

Die 57-Jährige habe am Sonntagnachmittag trotz ausgeschilderter Warnhinweise eine abgezäunte Weide nahe der Gemeinde Neustift im Stubaital betreten, wie die Polizei mitteilte.

Lesen Sie auch: Wandern während Corona: Das müssen Sie jetzt beachten

Wanderin muss Notruf absetzen

„Plötzlich und unerwartet“ seien daraufhin mehrere Jungtiere auf die Frau losgegangen und hätten sie über den Wegrand hinaus in einen Wald gestoßen, wo sie verletzt liegenblieb. Die Frau konnte den Angaben zufolge selbst einen Notruf absetzen.

Auch interessant: Krawall-Kuh stürmt Festzelt und verletzt mehrere Menschen

Aufgrund einer ungenauen Wegbeschreibung fanden die Rettungskräfte sie allerdings erst nach längerer Suche. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch: Von Prügel-Attacke bis Fallschirmabsturz: Das sind die dramatischsten Touristenunglücke

(dpa/msb)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben