Haarpracht

Trumps Haare sorgen in sozialen Netzwerken für Verwirrung

Warum sieht Trump so merkwurdig aus

Donald Trumps Aussehen (wie "funktioniert" seine Frisur, warum ist seine Haut orange?, trägt er Make-up? Und wie sieht er ohne "Maske" aus?)

Beschreibung anzeigen

Berlin.  US-Präsident Trumps blonde Frisur gilt als Markenzeichen. Doch plötzlich trägt er seine Haare grau. US-Amerikaner sind verwundert.

  • Donald Trump sorgt mit seiner neuen Haarfarbe im Netz für Verwunderung
  • Die Haare des US-Präsidenten sind jetzt nicht mehr blond, sondern grau
  • Mit dem Verlust seines Markenzeichens – seiner rötlich-blonden Frisur – sorgt Trump international für Schlagzeilen
  • Auch in den sozialen Netzwerken führt die äußerliche Veränderung zu Debatten

Einer der signifikantesten Nebeneffekte des Corona-Lockdowns und der damit einhergehenden Friseursalon-Schließung war der plötzlich sichtbare natürliche Haarwuchs vieler Menschen. Auf einmal wimmelte es vor grauen Ansätzen, herausgewachsenen Ponys und Wuschelköpfen.

Dass auch der US-amerikanische Präsident pandemiebedingt auf den Friseurbesuch verzichten muss, ist zwar nahezu ausgeschlossen – trotzdem scheint Donald Trump sein Haupthaar plötzlich grau zu tragen.

Auf Bildern einer Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses am vergangenen Dienstag weist das Haar des 74-Jährigen einen deutlichen Graustich auf. Ein ungewöhnlicher Anblick – schließlich changiert die Haarfarbe des Präsidenten normalerweise in einem rötlichen Blond-Ton, der sich irgendwo zwischen gelb und orange verorten lässt. Lesen Sie hier: Donald Trump prahlt mit diesem Test – Schaffen Sie ihn?

Donald Trumps graues Haar verwundert die US-Amerikaner

Trumps Frisur gilt als sein Markenzeichen. Er steht in dem Ruf, viel Wert auf sein Äußeres zu legen. Was ist nun mit seinem charakteristischen Blondschopf passiert? Ist es bloß der Lichteinfall auf der Pressekonferenz, oder setzt der Präsident plötzlich auf seine Naturhaarfarbe?

Auf Twitter hat die Haarfarben-Causa bereits eine Diskussion entfacht. „Ist es mein Fernseher, oder ist Präsident Trumps Haar grau?“, fragt sich eine Nutzerin des Kurznachrichtendienstes. Andere überlegen, ob im Weißen Haus wohl die blonde Haarfarbe ausgegangen ist – oder ob der Präsident mit den grauen Strähnen etwa seriöser wirken will.

Lesen Sie hier: Donald Trump wollte Puerto Rico nach Hurrikan verkaufen

„Es scheint, als hätte Trump die bislang beste Entscheidung während seiner Präsidentschaft getroffen… Er hat aufgehört, sich die Haare orange zu färben“, findet ein Twitter-User. „Ich mag es“, verkündet eine vom natürlichen Look begeisterte Trump-Anhängerin auf der Plattform.

Auch interessant: Trump-Nichte packt aus – Enthüllungsbuch ist erschienen

Spott über Trumps Bräunungsstreifen

Es ist längst nicht das erste Mal, dass Trump mit seiner Optik für Aufsehen sorgt. Zu Beginn des Jahres kursierte ein Foto des Präsidenten, auf dem sein Haar vom Wind aus dem Gesicht geblasen wird, was deutliche Bräunungsstreifen rund um den Haaransatz zum Vorschein bringt.

Trump behauptete sofort in einem Tweet, bei dem Bild handle es sich um „Fake News“, woraufhin ein Twitter-Nutzer den direkten Link zur renommierten Bildagentur „Getty Images“ bereitstellte, die das Foto zu verantworten hatte. (raer)

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben