Spendengala

„Ein Herz für Kinder“ – Promis sammeln 18,5 Millionen Euro

Bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ kamen über 18 Millionen Euro zusammen.

Bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ kamen über 18 Millionen Euro zusammen.

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Berlin  Die Spendengala „Ein Herz für Kinder“ gehört zur Adventszeit wie Lebkuchen. Im Jubiläumsjahr waren die Menschen besonders großzügig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum 40. Jubiläum der Hilfsaktion „Ein Herz für Kinder“ kamen am Samstag mehr als 18 Millionen Euro zusammen. Das ist mehr als in den letzten beiden Jahren.

Prominente wie die Klitschko-Brüder, Boris Becker und Uschi Glas sammelten bei der ZDF-Live-Sendung am Abend das Geld für notleidende Kinder und ihre Familien. 60 Prominente saßen an den Telefonen und nahmen die Spenden der Anrufer entgegen. Zudem gab es einige Großspenden von Unternehmen. Am Ende kamen 18.484.573 Euro zusammen. Und immer noch kann man spenden.

Die Prominenten bei de Gala – eine Auswahl

  • Bundesjustizministerin Katarina Barley
  • Ex-Tennisspieler Boris Becker
  • Schauspielerin Uschi Glas
  • Turner Fabian Hambüchen
  • Schauspieler Hannes Jaenicke
  • Sänger Michael Patrick Kelly
  • Politiker Christian Lindner
  • Youtuber Lisa und Lena
  • „DieLochis“ Heiko und Roman Lochmann
  • Scorpion-Sänger Klaus Meine
  • Moderatorin Ruth Moschner
  • Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig
  • Investor Frank Thelen
  • Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick

Moderiert wurde die Gala von Johannes B. Kerner. Die Sendung am Samstagabend dauerte lange – etwa drei Stunden. Viel Zeit, um einige Projekte vorzustellen, an die die Spendengelder fließen werden. Gelder gehen u.a. an ein Hilfsprojekt in einem Slum auf den Philippinen, ebenso wie an Aids-Waisen in Malawi und an Kinderkrankenhäuser.

Das Goldene Herz – erstmals wurde ein Kind geehrt

Zum ersten Mal hat „Ein Herz für Kinder“ ein Kind für sein Engagement ausgezeichnet. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey überreichte das Goldene Herz an den 14-Jährigen Colin Rimbach, 14, aus dem hessischen Ersrode. Colin sammelt seit fünf Jahren mit dem Verkauf von bislang über 10.000 kleiner Badeenten Spenden für den Deutschen Kinderhospizverein.

Deutschlands älteste Entwicklungshelferin bekam den Ehrenpreis. Elke Maschner (79) behandelt jedes Jahr in einer extrem armen Bergregion in Nepal auf 4000 Metern Höhe kranke Kinder, leistet Geburtshilfe und betreut die Nachsorge.

Die Aktion „Ein Herz für Kinder“ wurde 1978 von der „Bild“-Zeitung gestartet.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier noch einmal anschauen. (sdo/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben