Ermittlungen

Einbrecher in Wolfsburg stehlen zwei Tiefkühlpizzen

Wegen Tiefkühlpizza sind Unbekannte in Wolfsburg zu Dieben geworden. (Symbolbild)

Wegen Tiefkühlpizza sind Unbekannte in Wolfsburg zu Dieben geworden. (Symbolbild)

Foto: ForsterForest / Getty Images/iStockphoto

Wolfsburg.  Vielleicht waren sie nur hungrig!? Einbrecher in Wolfsburg haben einen kuriosen Diebstahl begangen. Ihre Beute: zwei Tiefkühlpizzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unbekannte sind in Wolfsburg für einen sonderbaren Diebstahl in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen.

Der Besitzer des Hauses, der sich sicher ist, dass er den Keller am Freitagabend verschlossen hatte, rief am Samstag die Polizei. Zusammen mit den Beamten stellte der Mann fest, dass die Einbrecher zu Dieben geworden waren, allerdings nur sehr geringfügige Beute gemacht hatten. Außer zwei Tiefkühlpizzen hatten die Unbekannten nichts mitgehen lassen. Ob der bestohlene Hausbesitzer am Wochenende Hunger erleiden musste, ist nicht bekannt.

Ein ähnlich überschaubarer Diebstahl hatte die Polizei in Willich am Niederrhein im Januar beschäftigt. Zwei Männer hatten versucht, eine Tür aufzubrechen, waren später in die Wohnung gestürmt, um von den Bewohnern Drogen zu fordern. Als ihre Forderung nicht erfüllt werden konnte, gaben sie sich mit weniger heiklem Diebesgut zufrieden: Sie nahmen laut Polizei exakt eine Zigarette mit.

• In der Bilderstrecke lesen Sie von weiteren kuriosen Polizeieinsätzen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben