Doodle

Google ehrt S. P. L. Sørensen – Er erforschte den pH-Wert

pH-Wert gefällig? Das Google Doodle ist an diesem Dienstag dem Dänen S. P. L. Sørensen gewidmet.

pH-Wert gefällig? Das Google Doodle ist an diesem Dienstag dem Dänen S. P. L. Sørensen gewidmet.

Foto: Screenshot / Google

Berlin  Er kreierte den pH-Wert. Dafür ehrt Google den dänischen Forscher S. P. L. Sørensen an diesem Dienstag auf witzige Art und Weise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Google Doodle widmet sich an diesem Dienstag S. P. L. Sørensen. Der dänische Biochemiker war der Mann, der den pH-Wert berühmt machte.

Der Däne, der mit vollem Namen Søren Peter Lauritz Sørensen heißt, wurde im Jahr 1868 geboren. Sohn eines Bauers, studierte er zunächst Medizin und Chemie in Kopenhagen. Mit 31 Jahren machte er seinen Doktor. Später arbeitete er als Wissenschaftler in der chemischen Abteilung des Carlsberg-Labors. Er starb 1939.

Sørensens pH-Wert hat vielfachen Nutzen

Seine größte Leistung vollbrachte der Däne im Jahr 1909: Er legte die pH-Wert-Skala fest. Der pH-Wert zeigt, wie sauer eine wässrige Lösung ist. Das ist wichtig um zu erkennen, wie viele Nährsalze ein Boden zur Verfügung stellt. Ist dieser Wert zu hoch oder zu niedrig, stehen Pflanzen zu wenig Nährstoffe zur Verfügung.

Im menschlichen Blut spielt der pH-Wert ebenfalls eine wichtige Rolle. Schwankt der Wert zu stark, kann es zu Störungen des Stoffwechsels und der Atmung kommen.

Im Test: Darum kann Google Home mit Amazon Echo mithalten
Im Test: Darum kann Google Home mit Amazon Echo mithalten

Das Doodle auf der Startseite von Google funktioniert so: Ein Mausklick auf den Schriftzug startet die Animation. Nach einer kleinen „Explosion“ erscheint der Forscher im weißen Wissenschaftler-Kittel und fragt den pH-Wert einer Tomate, einer Batterie oder eines Baums ab. Mit Pfeilen kann man schätzen, wie hoch der jeweilige Wert ist. Bei einem Treffer nickt der Professor gnädig. Liegt man daneben, schüttelt er tadelnd den Kopf. (W.B.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben