Sängerin

Helene Fischer zum Jubiläum auf dem Cover der „Vogue“

Berlin  Die deutsche „Vogue“ feiert mit ihrer neuen Ausgabe ihr 40-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum gibt es besondere Fotos von Helene Fischer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schlicht und natürlich ist Helene Fischer in der neuen deutschen „Vogue“ zu sehen. Für das Modemagazin, das mit seiner neuen Ausgabe sein 40-jähriges Bestehen feiert, wurde die Schlagersängerin von Starfotograf Peter Lindbergh in Szene gesetzt – in einem sehr puristischen Setting.

Bei jedem ihrer vielen Shootings sei es ihr Ziel, sich als „echte Person“ zu präsentieren, sagte Fischer. „Trotzdem sind extravagante Outfits, das Make-up, das Setting natürlich auch immer eine Barriere, manchmal auch Schutz und Spielplatz zugleich.“

Fünf Fakten über Helene Fischer
Fünf Fakten über Helene Fischer

Bei dem neuen Shooting für die „Vogue“, die am 4. Dezember (Dienstag) erscheint, sei das anders gewesen: „Ich war so pur wie noch nie.“

Die Schwarzweiß-Fotos von Starfotograf Peter Lindbergh erinnern stark an die 90er, die Zeit der Supermodels. In einem Video sagt Fischer beim Angucken der Bilder: „Oh Gott, ist das ehrlich, Wahnsinn“ und „Ich habe noch nicht mal meine Wimpern getuscht!“ Lindbergh sagt über das Shooting, er sei ganz beseelt nach Hause gegangen.

Dass sich prominente Frauen im natürlichen Look zeigen, ist seit einiger Zeit ein Trend - zu sehen etwa bei Schauspielerin Cameron Diaz oder Sängerin Alicia Keyes. Die Botschaft: Auch wir Stars sind nicht perfekt.

Helene Fischer taucht in Top Ten von „Forbes“ auf

Die 34-Jährige war zuletzt auch international in den Schlagzeilen, nachdem sie vom US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ in den Top Ten der am meisten verdienenden Musikerinnen aufgeführt wurde.

– mehr als Britney Spears und Celine Dion. Update vom 4. September: Starfotograf Peter Lindbgergh mit 74 Jahren gestorben. (dpa/ba)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben