Show

„Prince Charming“: So datet der schwule Bachelor bei TVNow

Er ist „Prince Charming“ beim RTL-Streamingdienst TVNow: „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der Eine vor mir stehen würde“, sagt Nicolas Puschmann.

Er ist „Prince Charming“ beim RTL-Streamingdienst TVNow: „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der Eine vor mir stehen würde“, sagt Nicolas Puschmann.

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Berlin.  Zum ersten Mal gibt es mit „Prince Charming“ einen schwulen „Bachelor“. Die wichtigsten Fakten zum neuen Dating-Format auf TVNow.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

RTL verkuppelt wieder: Nach „Bachelor“ und „Bachelorette“ will der Sender mit „Prince Charming“ jetzt zum ersten Mal zwei Männerherzen zusammenbringen. Das Format läuft nicht im linearen Fernsehprogramm, sondern nur beim Streamingdienst TVNow, der zu RTL gehört. Verläuft alles nach Plan, gibt es am Ende ein neues schwules Pärchen. Der 28-jährige Nicolas Puschmann macht sich auf die Suche nach „Mr. Right“. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

„Prince Charming“ – worum geht es ?

„Prince Charming“ ist das erste Gay-Dating-Format in Deutschland -- der „Bachelor“ für Homosexuelle. 20 Single-Männer buhlen auf der griechischen Insel Kreta um die Aufmerksamkeit von Nicolas Puschmann. Statt einer „Nacht der Rosen“ gibt es die „Gentlemen-Night“, in der sich „Prince Charming“ nach und nach von den einzelnen Männern verabschiedet.

Wer ist „Prince Charming“?

Nicolas Puschmann lebt in Köln und arbeitet als Account Manager. Nicolas hatte nach RTL-Angaben bisher zwei feste Beziehungen und ist seit sechs Monaten Single. „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der EINE vor mir stehen würde“, sagt der gebürtige Hamburger in der Auftaktfolge.

Sein Körper sieht dank Crossfit, Schwimmen und Joggen so aus, dass er sich auch in sehr engen Badehosen nicht schämen muss. Seine Beine und sein Hintern gefielen ihm besonders, erklärte er in der ersten Folge. Der sei ja wirklich „knackig“.

Anfang Januar wog Nicolas Puschmann allerdings noch sehr viel mehr, wie die „Bild-Zeitung“ investigativ herausgefunden haben will. 108 Kilo soll er auf die Waage gebracht haben. Bis zum Start der Show speckte er 23 Kilo ab. „Ich habe aufgehört in Massen zu naschen.“

Mit der Gay-Dating-Show leiste er auch Aufklärungsarbeit für Heterosexuelle, sagte er gegenüber dem Portal Queer.de. Die Show „Prince Charming“ leiste „eine Art von Lehrauftrag“.

„Wir wollen zeigen, dass Liebe kein Geschlecht kennt. Dass es bei uns zwischen zwei Männern letztlich genau gleicht abläuft wie bei Heteros.“ Man nähere sich genauso an wie ein Hetero-Pärchen. „Das finde ich schon einen wichtigen Aspekt, immerhin gab es so ein Format bei uns noch nie in einer homosexuellen Variante.“

Wer sind die Kandidaten?

Die 20 Kandidaten sind zwischen 24 und 38 Jahre alt. Sie arbeiten als Models, Visagisten, Friseure, Barkeeper, Gogo-Tänzer, Event-Manager oder Flugbegleiter.

In der ersten Folge ist Nicolas besonders von Sebastian angetan. Er habe ihn überrascht, „weil er der erste Mann war, der die Eigeninitiative ergriffen hat und mich um ein Einzelgespräch gebeten hat – auf eine, sagen wir, sehr eigene Art und Weise. Er hat mich nämlich direkt an die Hand genommen und mich wirklich bis zum Platz Hand in Hand begleitet.“

Wie läuft die „Gentlemen Night“ ab?

Anders als bei der ersten Begegnung des „Bachelors“ mit seiner Damenauswahl, bei der die Kandidatinnen nach und nach per Limousine angeliefert werden, fährt „Prince Charming“ hier selbst vor – und zwar in einer weißen Kutsche.

Die Kandidaten empfangen ihn begeistert: „Oh mein Gott, ich liebe seine Nase. Ich liebe große Nasen.“, „Genau mein Typ“, „Auf einer Skala von 1 bis 10 eine 10“. Auch Nicolas selbst zeigt sich von den Herren angetan, als er sein Sektglas hebt: „Ich würde sagen, ich bin auf jeden Fall im richtigen Garten gelandet. Ihr seid ja alle wirklich wunderschöne Männer.

Auf Rosen verzichtet dieses RTL-Format. Stattdessen gibt Nicolas jedem, der weiterkommt, eine schwarze Krawatte. Wer am Ende des Abends keine Krawatte erhält, muss aus der Männer-Villa ausziehen.

Wo und wann kann ich „Prince Charming“ sehen?

Seit dem 30. Oktober geht jeden Mittwoch eine neue Folge bei TVNow online, dem Streaming-Dienst der RTL-Mediengruppe. Acht Folgen umfasst das Format. In der neunten Folge treffen sich alle Kandidaten zu einem gemeinsamen Talk wieder.

Zusätzlich kommt jeden Mittwoch ein neuer Podcast zur Sendung raus, der über die Audio Now App zu hören ist. Hier redet Moderator Eric Schroth mit prominenten Gästen über die Sendung.

Warum gibt es „Prince Charming“ nur online und nicht im Fernsehen?

RTL teilt dazu auf Anfrage mit: „Prince Charming passt perfekt ins breite Spektrum unserer Online-Programme bei TVNow und war von Anfang an als TVNow-Original geplant. Grundsätzlich findet das Thema Homosexualität aber auch unabhängig von „Prince Charming“ selbstverständlich auf allen unseren Sendern statt, weil es für uns ein völlig normaler Bestandteil der deutschen Gesellschaft ist.“

Eine Ausstrahlung von „Prince Charming“ zu einem späteren Zeitpunkt im Fernsehen, sei momentan zwar nicht geplant, aber auch nicht gänzlich ausgeschlossen. (jb)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben