Konzerte

Ansturm auf Rammstein-Tickets: Eventim zusammengebrochen

Rammstein-Sänger Till Lindemann.

Rammstein-Sänger Till Lindemann.

Foto: Benjamin Köhler / imago/E-PRESS PHOTO.com

Berlin  Rammstein geht 2019 auf Tour. Der Ansturm ist riesig – die Eventim-Seite bricht zusammen. In vier Stunden sind alle Tickets vergriffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rammstein ist eine der wohl erfolgreichsten deutschen Bands – und das weltweit. In nur vier Stunden waren am Donnerstag alle Tickets bei Eventim für die deutschen Konzerte ausverkauft. Sogar ein zusätzliches Konzert in München am 9. Juni war in nur kürzester Zeit ausverkauft. Fans reagieren auch wegen Angeboten auf Viagogo sauer.

Auch Verkäufer Eventim war von dem Ansturm der Rammstein-Fans regelrecht überrascht worden. Erstmals in der Firmengeschichte verkaufte Eventim kurz nach dem Verkaufsstart mehr als 800.000 Eintrittskarten für eine Tournee.

Rammstein sorgt für Eventim-Zusammenbruch

2019 will Rammstein zehn Jahre nach ihrem letzten Jahr wieder auf Deutschland-Tour – viele Fans versuchten beim offiziellen Ticketverkauf auf Eventim am Donnerstag eine Karte abzukriegen. Doch sie hatten Pech: Schon beim Verkaufsstart um 10 Uhr war der Andrang so groß. Eventim brach mehrmals zusammen.

„Die Nachfrage überstieg das verfügbare Kartenkontingent um ein Vielfaches“, heißt es in einer Mitteilung. Mehr als eine Million Fans waren permanent auf der Internetseite des Anbieters. Insgesamt gab es 80.000 Systemanfragen pro Sekunde – das ließ die Seite zusammenbrechen.

„Wir hätten noch viel mehr Tickets verkaufen können“, sagte ein Eventim-Sprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Dass die Rammstein-Fans sauer sind, könne der Sprecher verstehen. Aber durch die erforderliche Personalisierung der seien Fans länger auf der Seite und im Bestellprozess gewesen.

Rammstein-Tickets ausverkauft – Fans sauer

Beim Bestellprozess wurde Fans lediglich der Hinweis angezeigt: „Hier ist gerade ganz schön was los.“ Und weiter: „Aufgrund einer Vielzahl zeitgleicher Anfragen an unsere Systeme befinden Sie sich kurzzeitig im Warteraum.“

Für Konzerte von Rammstein in vielen europäischen Städten gibt es noch Tickets, wie auf der Eventim-Seite zu sehen ist. Auch hier sei die Nachfrage riesig.

Darum ist die Band Rammstein so erfolgreich.

Rammstein-Ticketverkauf gestartet – mit Problemen

Kurz vor dem Verkaufsstart machte Eventim nochmal Werbung für die Tickets auf Twitter.

Doch für viele Fans geht nichts: Viele kommen nicht auf die Seite. Und wenn, lädt sich die Seite im 30-Sekunden-Takt neu. Doch auch nach mehrmaligen Versuchen wurde man beim Bestellversuch in unserer Redaktion zunächst nicht zum Bestellprozess weitergeleitet.

Bei der gelungenen Weiterleitung konnte man sich dann ein Ticket für ein Rammstein-Konzert aussuchen, musste sich dann aber wieder gedulden. „Wir haben noch kein Ticket für Sie reservieren können“, hieß es auch nach Ablauf der Uhrzeit.

Und weiter: „Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, werden Sie automatisch weitergeleitet. Sollte die Prüfung länger als die angegebene Zeit dauern, informieren wir Sie erneut.“

Auch wenn nicht alle Tickets vergriffen sind, gibt es längst nicht mehr in allen Städten alle Platzkategorien. Häufig sind die Stehplätze schon vergriffen, nur noch die teureren Sitzplätze für die Rammstein-Konzerte sind übrig.

Rammstein-Fans versuchten ihr Glück - und sind sauer

Wer ein Ticket um 10 Uhr auf Eventim ergattern wollte, brauchte Glück. Der Ansturm auf die Tickets der erfolgreichsten deutschen Band war riesig . „Ich versuche dann mal in einer halben Stunde Karten für #Rammstein zu ergattern“, schreibt ein Nutzer auf Twitter.

Auch englische Fans warteten gespannt auf die Freischaltung der Rammstein-Ticketseite. „Waiting for Rammstein tickets“, schreibt ein Fan.

Ein anderer Fan aus Deutschland sah seine Chancen als gering an – und sollte Recht behalten. „100€ dafür, dass der Server von Eventim gleich den Geist aufgibt wenn Rammstein-Tickets im Verkauf sind.“ Ein anderer schreibt: „War auch gar nicht zu erwarten, dass die Nummer bei Eventim in die Hose geht.“

Aber es gab auch glückliche Fans: „OMG, OMG. Ich habe Rammstein-Tickets“. schreibt eine Nutzerin auf Englisch. Sie sei vor Freude aufgesprungen.

Auch die für ihre provokanten Sprüche bekannten Berliner Verkehrsbetriebe nutzen den Verkaufstart für die Rammstein-Tickets, um auf ihrem Twitter-Account Werbung in eigener Sache zu machen.

Sophia Thomalla genervt von Rammstein-Anfragen

Verzweifelte Fans versuchten auch bei Sophia Thomalla, Ex-Freundin von Rammstein-Sänger Till Lindemann, ihr Glück. Doch die war irgendwann genervt von den vielen Anfragen auf Instagram.

In einer Story schrieb sie: „An alle Rammstein Fans: Ich verstehe, dass die Enttäuschung groß ist, wenn man keine Karten mehr bekommt, für die kommenden Konzerte, aber.... Ich bin kein Rammstein Kartenvorverkauf! Nachrichten machen leider keinen Sinn. Sorry“

Auf Drittanbieter-Ticketplattformen wie Viagogo werden bereits Rammstein-Tickets für mehrere Hundert Euro pro Karte angeboten. Darauf sollten sich Fans nicht einlassen, weil nicht garantiert werden kann, dass sie auch ins Stadion gelassen werden. Es gibt bereits andere Fälle, in denen die Verbraucherzentrale Klage gegen Viagogo eingereicht hat.

Rammstein-Fanclub mit Mitgliedsstopp

Die Band gab ihren härtesten Fans auch die Möglichkeit, schon ab dem 5. November Rammstein-Tickets zu ergattern. Allerdings mussten sie dafür dem Rammstein-Fanclub „LIFAD“ beitreten. Doch nun werden keine Mitglieder mehr aufgenommen, wie es heißt.

„Aufgrund der sehr großen Nachfrage für den Abschluss von LIFAD Mitgliedschaften, des limitierten LIFAD-Kartenkontingents und um sicherzustellen, dass alle bis jetzt angemeldeten LIFAD Mitglieder Tickets für die Rammstein Stadion Tour 2019 erwerben können, müssen wir leider den Verkauf der LIFAD Mitgliedschaften bis auf Weiteres stoppen“, heißt es auf der Internetseite.

Und weiter: „Alle Ticket-Interessenten, die keine LIFAD Mitgliedschaft abschließen konnten, haben ab dem 8.11.2018, 10 Uhr die Möglichkeit, Tickets über den regulären Vorverkauf zu erwerben. Alle Informationen und Ticketlinks sind zu finden unter eventim.com/rammstein. Bei Fragen bitte wendet euch an ticket-team@rammsteinshop.com.“

Letztes Rammstein-Album vor zehn Jahren

2009 haben sie die letzte Platte veröffentlicht – zehn Jahre später gehen Rammstein wieder auf Tour. Mit einer Viralkampagne bei Twitter hatten sie die Termine mitgeteilt. Ein neues Album ist noch nicht fertig – aber angekündigt.

Rammstein-Tour 2019 – alle Termine

  • 27. (ausverkauft) und 28.05.2019 in Gelsenkirchen (Veltins Arena)
  • 01.06.2019 in Barcelona, (RCDE Stadion)
  • 8. und 9.06.2019 in München (Olympiastadion) (8. Juni ausverkauft)
  • 05.06.2019 in Bern (Stade de Suisse)
  • 12. und 13.06 2019 in Dresden (Rudolf-Harbig-Stadion) (beide ausverkauft)
  • 16.06.2019 in Rostock (Ostseestadion) (ausverkauft)
  • 19.06-2019 in Kopenhagen (Telia Parken)
  • 22.06.2019 in Berlin (Olympiastadion)
  • 25.06.2019 in Rotterdam (De Kuip) (ausverkauft)
  • 28.06.2019 in Paris, Paris La Défense Arena
  • 02.07.2019 in Hannover (HDI Arena) (ausverkauft)
  • 06.07.2019 in Milton Keynes (Stadium MK) (ausverkauft)
  • 10.07.2019 in Brüssel (König Baudouin Stadion)
  • 13.07.2019 in Frankfurt am Main (Commerzbank Arena) (ausverkauft)
  • 16. und 17.07.2019 in Prag (Eden Arena) (ausverkauft)
  • 20.07.2019 in Luxemburg (Roeser Festival Grounds) (ausverkauft)
  • 24.07.2019 in Chorzów (Stadion Śląski)
  • 29.07.2019 in Moskau (VTB Arena - Central Dynamo Stadium)
  • 02.08.2019 in Sankt Petersburg (Saint-Petersburg-Stadium)
  • 06.08.2019 in Riga (Lucavsala)
  • 10.08.2019 in Tampere (Ratina Stadion)
  • 14.08.2019 in Stockholm (Stockholm Stadion)
  • 18.08.2019 in Oslo (Ullevaal Stadion)
  • 22.08.2019 in Wien (Ernst-Happel-Stadion)

Rammstein-Album auf Facebook angekündigt

Bereits vor einigen Wochen hatte die Band auf Facebook angekündigt, dass ihr neues Studioalbum bereits fertig sei. „Geigen brennen mit Gekreisch, Harfen schneiden sich ins Fleisch“, hieß es dazu in typischer Rammstein-Manier. Ob das ein Hinweis auf den Titel des Albums war?

Das neue Album ist mit der Hilfe des Orchesters von Minsk entstanden. Es ist das siebte Studioalbum.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Textes haben wir geschrieben, dass noch kein neues Album der Band angekündigt ist. Das ist falsch. Wir bitten um Entschuldigung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (17) Kommentar schreiben