Friseur

Star-Friseur Udo Walz ist tot – Er starb mit 76 Jahren

Starfriseur Udo Walz verstorben

Der berühmte Friseur Udo Walz verstorben. Einen Namen machte sich Walz in Zürich und St. Moritz, bevor es ihn 1968 nach Berlin verschlug. Dort tragen nun drei Salons seinen Namen.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Der Star-Friseur Udo Walz ist tot. Er starb im Alter von 76 Jahren. Zu seinen Kundinnen zählten Claudia Schiffer und Angela Merkel.

Star-Friseur Udo Walz ist tot. Er starb im Alter von 76 Jahren. Walz galt als einer der bekanntesten Friseure in Deutschland. Bekannt war er vor allem durch seine prominente Kundschaft und Auftritte in den unterschiedlichsten Medien. Außerdem veröffentlichte der gebürtige Waiblinger zwei Bücher.

Walz habe Anfang November einen Diabetes-Schock erlitten und sei danach ins Koma gefallen, sagte sein Mann Carsten Thamm-Walz gegenüber der „Bild“-Zeitung. Am Mittag des 20. November sei er dann gestorben. „Udo ist friedlich um 12 Uhr eingeschlafen“, so Thamm-Walz.

Udo Walz zählte Claudia Schiffer und Angela Merkel zu seinen Kundinnen

Udo Walz wurde für seine ausgefallenen Frisuren gefeiert, vor allem für die Hochsteckfrisuren. Die hat er für die Laufstege von Designer Thierry Mugler produziert, für Hunderte Cover der „Brigitte“, für Wolfgang Joop und Starfotograf Irving Penn. Walz frisierte zahlreiche Prominente wie Marlene Dietrich, Claudia Schiffer und Julia Roberts. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel gehörte zu seinen Kundinnen.

Lesen Sie hier : Star-Friseur Udo Walz im Portrait

Der Friseur war zuletzt Inhaber von fünf Friseursalons, von denen der erste 1985 am Kurfürstendamm eröffnete. Drei von ihnen sind in Berlin, einer befindet sich in Potsdam und ein weiterer auf Mallorca. Udo Walz lebte mit seinem Partner in Berlin-Charlottenburg.

(amw/afp)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben