Kriminalität

Schwangere ermordet und Baby aus dem Bauch geschnitten

Die Polizei in Chicago hat zwei Frauen und einen Mann unter Mordverdacht festgenomnmen.

Die Polizei in Chicago hat zwei Frauen und einen Mann unter Mordverdacht festgenomnmen.

Foto: kali9 / Getty Images

Chicago  Zwei Frauen sollen in den USA eine Hochschwangere erdrosselt und ihr das Baby aus dem Bauch geschnitten haben. Sie sind in U-Haft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den USA ist eine hochschwangere Frau auf brutale Weise ermordet worden. Zunächst wurde die 19-jährige Frau erdrosselt. Dann wurde ihr das Baby aus dem Bauch geschnitten. Die Polizei in Chicago hat die Frauen und den Freund der Mutter wegen Mordverdachts festgenommen. Nun werden weitere Details zu der Tat bekannt.

Wie US-Medien unter Berufung auf die Polizei berichten, sollen die beiden Frauen die 19-Jährige mit dem Angebot von Baby-Sachen angelockt und dann getötet haben. Die Schwangere hatte in einer Facebook-Gruppe geschrieben, dass ihr Geburtstermin näherkomme und sie noch einige Babysachen benötige. Die Frau hatte angeben, Sachen zu verschenken, weshalb die Schwangere wohl dorthin aufgebrochen war.

Schwangere brutal ermordet - Polizei gibt Details bekannt

Interessant für die Ermittler: An demselben Tag ging von dem Haus der Frau ein Notruf ab, dass sie ein Kind zuhause geboren hätte. Nun ist klar, dass es sich dabei um das aus dem Bauch der Schwangeren geschnittenen Frau hielt.

Der Freund der älteren Frau soll ihnen bei der Beseitigung der Leiche geholfen haben.

Am Tag der Tat habe die ältere Frau einen Krankenwagen gerufen und das Baby, das Probleme beim Atmen hatte, als ihr eigenes ausgegeben. Sie soll gesagt haben, das Baby zu Hause geboren zu haben. Der Säugling ist im Krankenhaus und schwebt den Berichten zufolge in Lebensgefahr.

Spektakulärer Fall: 39-Jährige ist Mutter von 38 Kindern

Fahndung: Vater bietet behinderte Tochter zum Missbruach an

Die Tat ereignete sich bereits im April. Die Polizei kam den Tätern erst vor wenigen Tagen auf die Spur, als sie Hinweise auf Facebook-Einträge erhielt, aus denen der geplante Verkauf von Baby-Sachen an die 19-Jährige ersichtlich wurde.

Ein DNA-Abgleich führte schließlich zur Aufklärung. Die Leiche der jungen Frau sei schließlich in einem Müllcontainer auf dem Grundstück des Trios entdeckt worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben