Grillen

Grillen im Park – Hier dürfen Sie öffentlich brutzeln

Nicht überall darf man öffentlich grillen. Es kommt auf die Stadt an.

Foto: Archiv/dpa

Nicht überall darf man öffentlich grillen. Es kommt auf die Stadt an. Foto: Archiv/dpa

Ruhrgebiet.  Wer bei diesem Wetter nicht grillt ist selbst Schuld. Aber wo, wenn man keinen Garten hat? Auf diesen Grünflächen dürfen Sie grillen – eine Übersicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Frühling – raus zum Grillen! Aber wo soll man brutzeln, wenn man keinen eigenen Garten hat oder mitten in der Innenstadt wohnt? Schlechte Nachricht für Grillfans: In einigen Städten an Rhein und Ruhr ist Grillen in öffentlichen Grünanlagen verboten.

Wo es erlaubt ist, müssen Hobbygriller je nach Stadt auf die Voraussetzungen achten: Mindestabstand zu Wohnhäusern und Bäumen, mitunter keine Einweggrills oder nur Grills mit Ständer, nicht zu viel Lärm, Aufräumpflicht. In Naturschutzgebieten ist Grillen grundsätzlich verboten, das betrifft im Revier sehr viele Stellen an der Ruhr.

Oft gibt es ausgewiesene Grillplätze – zum Beispiel Landschaftsschutzgebieten (Naherholungsgebieten) oder Stadtparkt. Einige davon kosten eine Gebühr, andere sind frei zugänglich. Unsere Übersicht zeigt, wo Sie nach Lust und Laune die Kohle anheizen dürfen und wo Sie's lieber sein lassen.

Bochum

  • Kemnader See: verboten
  • Stadtpark: verboten
  • Stadtgarten Wattenscheid: verboten
  • Westpark: ausgewiesene Grillplätze
  • andere öffentliche Grünflächen: erlaubt

Dortmund

  • Fredenbaumpark: ausgewiesene Grillplätze
  • Westfalenpark: verboten
  • andere öffentliche Grünflächen: erlaubt

Duisburg

  • Sechs-Seen-Platte: ausgewiesener Grillplatz/Anmeldung
  • Toeppersee: ausgewiesener Grillplatz
  • Uettelsheimer See: ausgewiesener Grillplatz
  • Lohheidesee: ausgewiesener Grillplatz
  • Biegerhof: ausgewiesener Grillplatz
  • andere öffentliche Grünflächen: verboten

Düsseldorf

  • Rheinwiesen: verboten, aber geduldet (auf Kiesflächen!)
  • Freizeitpark Ulenbergerstraße: ausgewiesener Grillplatz/Anmeldung
  • Freizeitpark Heerd: ausgewiesener Grillplatz/Anmeldung
  • Freizeitpark Niederheid: ausgewiesener Grillplatz/Anmeldung
  • Unterbacher See: ausgewiesener Grillplatz/Anmeldung
  • andere öffentliche Grünflächen: verboten

Essen

  • Hallopark: verboten
  • Gruga: ausgewiesene Grillplätze/Anmeldung
  • andere öffentliche Grünflächen: erlaubt
  • Baldeneysee/Seaside Beach: ausgewiesene Grillplätze/Anmeldung

Hagen

  • öffentliche Grünflächen: erlaubt

Hattingen

  • Ruhrauen: verboten (Naturschutzgebiet)
  • andere öffentliche Flächen: erlaubt

Herdecke

  • Hengsteysee/Bleichstein: ausgewiesene Grillplätze/Anmeldung
  • Nacken: ausgewiesener Grillplatz/Anmeldung

Gelsenkirchen

  • Revierpark Nienhausen: ausgewiesene Grillplätze/Anmeldung
  • Nordsternpark: ausgewiesene Grillplätze
  • andere öffentliche Flächen: verboten

Mülheim

  • Ruhrstrand Saarner Ruhrauen: ausgewiesene Grillplätze/Anmeldung
  • andere öffentliche Grünflächen: verboten

Oberhausen

  • Revierpark Vondernort: verboten
  • Kaisergarten: verboten
  • am Niederrheinstadion: ausgewiesene Grillplätze/Anmeldung
  • andere öffentliche Grünflächen: verboten

Witten:

  • Berger-Denkmal/Hohenstein: ausgewiesene Grillplätze/Anmeldung
  • andere öffentliche Grünflächen: verboten
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (39) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik