Halloween

Halloween 2019: Hier geht’s zum Horror-Spaß am Niederrhein

Am Niederrhein.  Das Fest des Schreckens und des Horrors steht unmittelbar bevor. Wir haben für euch die schönsten Halloween-Events am Niederrhein herausgesucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tage werden kürzer, das Wetter ungemütlicher: Der Herbst hat längst am Niederrhein Einzug gehalten. Und mit Beginn der kühlen Jahreszeit kriechen auch wieder die Monster, Zombies und Hexen aus ihren Löchern. Rund um den 31. Oktober locken etliche Partys und Veranstaltungen zu Halloween. Wir zeigen euch, wo es sich am Niederrhein am besten gruseln lässt.

Dinslaken: „Horror on Ice“ für Kinder und Jugendliche

Für die „Halloween-Mega-Party“ werden Horror-Fans am Samstag, 26. Oktober, in die Eissporthalle in Dinslaken gebeten. Ab 15 Uhr gibt’s einen Mix aus Eislaufen, Disco und Horror auf rund 4000 Quadratmetern Fläche in und rund um die Eislaufhalle. Um 18 Uhr öffnet sich dann das Tor ins Reich der Zombies und Dämonen: Im Indoor-Bereicht steigt die Party mit Sound- und Lichteffekten, wandelnden Zombies und einer Musikpalette aus Schlager, Charthits, Black, 80er und 90er. Das Event richtet sich an Kinder und Jugendliche.

Infos: Samstag, 26. Oktober, ab 15 Uhr. Karten: 6 Euro. Schlittschuhverleih: 3 Euro. Adresse: Eissporthalle Dinslaken, Am Stadtbad 1.

Moers: Im Bollwerk wird es schaurig-schön

Das Jugendkulturzentrum „Bollwerk 107“ bittet am Donnerstag, 31. Oktober, zur „Deep Space 107“-Party in seine Räumlichkeiten. Ab 22 Uhr gibt es einen Mix aus unterschiedlichen Musikstilen: Rock, Metal, Party-Hits, 80er, 90er, 2000er, Pop und Schlager werden von vier DJs serviert. Dazu gibt es eine schaurig-schöne Dekoration, die den Horror lebendig werden lassen soll. Kostüme sind an diesem Abend gerne gesehen – jedoch nicht verpflichtend. Einlass ab 16 Jahren, ab 24 Uhr ab 18 Jahren.

Infos: Donnerstag, 31. Oktober, 22 Uhr. Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse, 7 Euro im Vorverkauf. Adresse: Bollwerk 107, Zum Bollwerk 107, Moers.

Rheinberg: Schauriges Gruseln im Kamper Hof

Mit „erschreckend guter Musik“ feiert der Kamper Hof in Rheinberg das Fest des Horrors. Am Donnerstag, 31. Oktober, gibt’s Hits der 70er, 80er, 90er und von heute zu hören. Mit Gruseldekorationen, DJ Benny und schaurigen Effekten soll hier gebührend die Geisterstunde zelebriert werden. Wer im Kostüm zur Party kommt, bekommt ein Getränk an diesem Abend gratis. Einlass ab 18 Jahren.

Infos: Donnerstag, 31. Oktober, ab 19.30 Uhr. Einlass ab 18 Uhr. Karten: 10 Euro. Vorverkauf: Buchhandlung Schiffer, Holzmarkt 10 in Rheinberg. Adresse: Kamper Straße 8, Rheinberg.

Kalkar: Aus dem „Wunderland“ wird das „Horrorland“

Bei einer schaurig-schönen Halloweenparty soll den Besuchern des Wunderlands Kalkar am Samstag, 26. Oktober, das Blut in den Adern gefrieren. Hier nutzen Hexen, Monster und Co. die Schockmomente für sich. Nach einem Willkommensdrink darf in der Kneipenstraße gefeiert, getanzt und gestaunt werden. Entertainer und Jonglage-Künstler „Eddie“ möchte mit seinen Feuerspielen begeistern. Ab 23 Uhr beginnt die Geistershow. Softdrinks, Bier und Wein sind im Preis inklusive, ebenso besteht die Möglichkeit zum Bowlen, Kegeln, Snookern und Billardspielen. Die Party richtet sich an Erwachsene.

Infos: Samstag, 26. Oktober, ab 21 Uhr. Karten: 24,90 Euro im Vorverkauf. Abendkasse: 27,50 Euro. Arrangement mit Essen und Hotel möglich. Adresse: Griether Straße 10, Kalkar.

Wesel: Horror-Party in der Niederrheinhalle

Die Niederrheinhalle in Wesel wird zur Zombielandschaft: Am Donnerstag, 31. Oktober, steigt hier die „Halloween-Horror-Night“. Gruselige Dekorationen, eine Halloween-Fotokulisse und ein riesiger Zombie-Friedhof sorgen ab 21 Uhr für die Horror-Stimmung. Musikalisch gibt’s Hits aus den 80ern und 90ern, House, Charts und Black. Zwei DJs sorgen an diesem Abend für den richtigen Sound. Wer im Kostüm erscheint, kann sich auf zusätzliche Getränke-Specials an der Bar freuen. Einlass ab 21 Jahren.

Info: Donnerstag, 31. Oktober, ab 21 Uhr. Karten: 10 Euro im Vorverkauf. Abendkasse: 12 Euro. Adresse: Niederrheinhalle Wesel, An de Tent 1, Wesel.

Kevelaer: Blut und Bass im Partyzelt

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr gibt es auch in diesem Jahr eine Halloween-Party auf der Hubertuskirmes in Kevelaer. Am Donnerstag, 31. Oktober, gibt es Teil zwei der „Blood’n’Bass“. Für den musikalischen Rahmen sorgen DJ Brooklyn Bounce, DJ Quicksilver, Aquagen und Da Hool. Einlass ab 18 Jahren.

Infos: Donnerstag, 31. Oktober, ab 20 Uhr. Karten: 14,50 Euro (plus Gebühren) im Vorverkauf. Frühbuchertickets (Bis zum 13. Oktober): 9,90 Euro. Adresse: Hubertuszelt Kevelaer, Keylaer 71, Kevelaer.

Düsseldorf: Der Henkel-Saal wird zur Geisterbahn

Der Henkel-Saal und das Schlösser Quartier Bohéme bitten am Donnerstag, 31. Oktober, zur großen „I love Düsseldorf Halloween Party“. Ab 22 Uhr erwartet die Besucher hier eine aufwändig dekorierte Geisterbahn – Licht und Nebel sorgen für die richtigen Horror-Effekte. Die Musipalette reicht von Charts, Party, Classics und House über Black Musik und Hip Hop. Die DJs Dave Kurtis und Dimi Hendrix sorgen für den schaurig-schönen Sound. Die Veranstalter versprechen: Hier werden Geister, Hexen, Vampire und Co. auf der Tanzfläche vereint. E inlass ab 18 Jahren.

Infos: Donnerstag, 31. Oktober, ab 22 Uhr. Karten: 10 Euro im Vorverkauf. Abendkasse: 12 Euro. Adresse: Schlösser Quartier Bohème, Ratinger Straße 25, Düsseldorf.

Düsseldorf: „Die größte Halloween-Party der Stadt“

Eine Party, zwei Veranstaltungsorte, doppelter Gruselspaß: Die „Sweet Hell of Cookies & Scream“-Party in Düsseldorf am Donnerstag, 31. Oktober, steigt zeitgleich im Rheinturm und in der Nachtresidenz. „Wer an Halloween durch die Pforten der Horrorresidenz oder mit dem Aufzug in den Horrorturm fährt, liefert sich erbarmungslos aus und wird Teil dieser schaurig-schönen Nacht“, versprechen die Veranstalter. DJ Henker Meines legt im Rheinturm auf, in der Nachtresidenz spielen die DJs Big M, Tam-R, Phatzo und Desert. Einlass ab 18 Jahren.

Infos: Donnerstag, 31. Oktober. Rheinturm ab 21 Uhr, Nachtresidenz ab 23 Uhr. Karten: 12,90 Euro plus Gebühren. Adressen: Rheinturm Düsseldorf, Stromstraße 20, Düsseldorf. Nachtresidenz, Bahnstraße 13, Düsseldorf.

Düsseldorf: Schauriges Gemetzel in der Altstadt

„Halloween – Gemetzel Special“ heißt die Party, die am Donnerstag, 31. Oktober, im Schickimicki in der Düsseldorf Altstadt steigen wird. Musik gibt es von DJ Keule, der einen Mix aus Hip Hop, Rock, Trash, Pop und Elektro auflegen wird. Eine „beGEISTernde“ Mischung, versprechen die Veranstalter. Los geht es um 22 Uhr. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass sich der Club erfahrungsgemäß schnell füllt. Frühes Erscheinen lohnt also. Einlass ab 18 Jahren.

Infos: Donnerstag, 31. Oktober, ab 22 Uhr. Eintritt frei. Adresse: Schickimicki, Neustraße 51, Düsseldorf.

Düsseldorf: Elektronische Musik im Land der Toten

Karneval im Horrorgewand für Freunde der Techno-Musik: „Land of the Dead“ heißt die Party, die am Donnerstag, 31. Oktober, im Düsseldorfer Stahlwerk zelebriert wird. Doch statt Kamelle und Funkemariechen versprechen die Veranstalter internationale Headliner aus dem elektronischen Musikzirkus und satte Beats. Mit dabei sind unter anderem Sam Paganini, Marcel Dettmann und Frank Sonic. Einlass ab 18 Jahren.

Infos: Donnerstag, 31. Oktober, ab 22 Uhr. Karten: ab 18 Euro im Vorverkauf. Adresse: Stahlwerk, Ronsdorfer Straße 134, Düsseldorf.

Kennen Sie noch eine Halloween-Veranstaltung, die in unserer Auflistung fehlt? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an wir@funkemedien.de.

Hier geht’s zum Horror-Spaß im Ruhrgebiet

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben