Millingen will für Deutschland die EM gewinnen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An Rhein und Ruhr. Für die Nationalmannschaft beginnt die heiße Phase der Vorbereitung auf die EM in Frankreich. Für die NRZ hat die heiße Phase der Vorbereitung auf die Mini-EM am Samstag, 18. Juni, begonnen. Um 10 Uhr marschieren die Teams (Jahrgänge 2005/2006) in die Sportanlage beim Grafschafter Spielverein 1910 , Filder Str. 148, in Moers ein. Und dann wird gekickt, bis unser Europameister feststeht. Jeder Nation wurde ein Verein zugelost. Die Rolle der Deutschen, die in Gruppe C zunächst auf Ukraine, Polen und Nordirland treffen, übernimmt der SV Millingen.

Und so werden sie spielen:

Gruppe A: Frankreich (Hamminkelner SV E3), Rumänien (ESC Rellinghausen 06), Albanien (GSV Moers E2), Schweiz (Meiderich 06/95).

Gruppe B: England (SSVg Velbert 02), Russland (SuS Haarzopf Essen), Wales (SC Bayer 05 Uerdingen), Slowakei (GSV Moers E1).

Gruppe C: Deutschland (SV Millingen), Ukraine (TV Jahn Hiesfeld), Polen (DJK Agon 08/MSV Düsseldorf), Nordirland (Spvgg. Sterkrade Nord).

Gruppe D: Spanien (Hamminkelner SV E2), Tschechien (TuS 84/10 Essen), Türkei (TuRa 1888 Duisburg), Kroatien (SC Wacker Dinslaken).

Gruppe E: Belgien (SV Issum), Italien (TuS Borth), Irland (SV Rhenania Hamborn), Schweden (Sportfreunde Niederwenigern).

Gruppe F: Portugal (Viktoria Buchholz), Island (VfvB Ruhrort Laar), Österreich (Rumelner TV), Ungarn (JFV Neukirchen-Vluyn).

Schon der Einzug der Nationen wird ein ganz besonderes Spektakel. Für die originellste „Länderperformance“ gibt es einen Sonderpreis. Und alle Teams stehen nachher mit Foto auf der NRZ-Kinderseite.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben