Polizeibilanz

Altweiber im Kreis Wesel: Frau bewirft Polizei mit Flasche

Eine Polizistin bei einer Karnevalsveranstaltung (Symbolbild).

Eine Polizistin bei einer Karnevalsveranstaltung (Symbolbild).

Foto: Fabian Strauch / dpa

Kreis Wesel.  Kreis Wesel: Die Polizei hat eine Bilanz zu den Feiern an Altweiber gezogen. In Dinslaken attackierte eine betrunkene Randaliererin die Polizei.

Tausende Narren und Möhnen haben am Donnerstag im Kreis Wesel den Start in den Straßenkarneval gefeiert – aus Sicht der Polizei verlief das jecke Treiben vergleichsweise ruhig. Die Polizeibehörde im Kreis veröffentlichte am Freitagmorgen eine kurze Bilanz des Altweiber-Donnerstages.

So gab es elf Einsätze der Beamten, die mit den Karnevalsfeierlichkeiten im Zusammenhang standen. Darunter waren vier Platzverweise, sieben Feierende wurden in Gewahrsam genommen – außerdem verzeichnete die Polizei vier Körperverletzungen und einen Widerstand gegen Polizisten.

Dinslaken: Betrunkene bewarf Polizisten mit Glasflasche

In Dinslaken hat eine betrunkene Randaliererin einen Polizisten angegriffen. Die 27-jährige Frau aus Duisburg hat sich gegen 16.30 Uhr am Rande der Altweiberparty am Altmarkt mit ihrem 35-jährigen Partner gestritten. Der Mann – ebenfalls aus Duisburg - war laut Polizei alkoholisiert, die Frau „erheblich alkoholisiert.“

Ein Polizeibeamter beobachtete den Streit und wollte schlichten. Vor Wut bewarf die 27-jährige den Beamten mit einer halbvollen Glasflasche. Die Flasche traf den Polizisten, er wurde aber nicht verletzt und war weiterhin einsatzfähig, so Björn Haubruck von der Pressestelle der Kreispolizei.

Drei Männer in Rheinberg in Gewahrsam genommen

Die 27-jährige musste die Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei Dinslaken verbringen. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Auch vor der Disco Kuka an der Thyssenstraße gab es abends eine Schlägerei: Betrunkene hatten sich mit den Sicherheitsleuten angelegt.

In Rheinberg gerieten nach Angaben der Polizei auf dem Platz vor der Stadthalle mehrere Jugendliche und junge Erwachsene aneinander. An dem Streit, bei dem es auch zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sei, waren unter anderem waren ein 23-jähriger Mann aus Recklinghausen und ein 21-Jähriger aus Rheinberg beteiligt. Zudem attackierte ein 23 Jahre alter Rheinberger den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma – er wurde nicht verletzt. Die drei Männer wurden in Gewahrsam genommen.

Kreis Wesel: Polizei kontrolliert Autofahrer an Altweiber

Außerdem machten die Einsatzkräfte am Donnerstag auch Alkoholkontrollen – insgesamt 81 Autofahrerinnen und Autofahrer wurden dabei kontrolliert. In drei Fällen entnahm ein Arzt Blutproben, wegen Verdacht auf Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Zudem stellten die Beamten zwei Führerscheine sicher, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Der Straßenkarneval am Niederrhein und im gesamten Rheinland ist mit den Feierlichkeiten und den traditionellen Rathausstürmen der Möhnen an Altweiber in seine Hochphase gestartet. Bis zum Dienstag stehen in der Region zahlreiche Umzüge an. Sorge könnte viele Karnevalisten noch das Wetter bereiten – es wird mindestens stark windig, wenn nicht sogar stürmisch. (red/aha)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben