Annabel, Laura und Cilena

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

DIREKTVERMARKTUNG. Der Riswicker Bauernmarkt hat sich eine Eins in Nachhaltigkeit verdient.

KLEVE. Was tun? Das fragte sich 1996 eine Gruppe von Bauern. Unter Federführung von Maria Wenzel-Teuber. wurden Wege gesucht, der schon damals schwierigen Lage in der Landwirtschaft zu begegnen. Die Einkommen schrumpften. Eine Alternative sollte her: ein Bauernmarkt am Landwirtschaftszentrum Haus Riswick. Am 24. April 1997 trafen sich dort zum ersten Mal rund zehn Händler, um Produkte "aus der Region - für die Region" zu verkaufen. So lautet seither auch der Slogan. Nur selbst erzeugte Lebensmittel aus einem Umkreis von 50 Kilometern (mit Ausnahmen) sollten die Verbraucher dort konzentriert vorfinden.

Kinder begeistern

Frische und Beständigkeit scheinen sich ausgezahlt zu haben. 2005 erhielt der Bauernmarkt sogar die Nachhaltigkeits-Eins. Diesen von der Verbraucherzentrale NRW verliehenen Preis bekam der Markt für seine beispielhaften Produkte. Die Markthändler haben sich einen Kundenstamm erarbeitet, der regelmäßig donnerstags von 14 bis 18 Uhr kommt. Wie Dorothee Hilgenpahl, die ihre Lieblingskartoffel schon längst entdeckt hat. "Mein Favorit ist die Hela", sagt sie. Ob Annabel, Laura oder Cilena - "Ich hab schon einige probiert. Hela ist vielseitig verwendbar für wirklich gute Küche", verrät sie.

Auch die Händler wissen die Kundentreue zu schätzen: "Wir sind sehr zufrieden", sagt etwa Franz Bienen vom Kesseler Scharsenhof. An seinem Stand ist Indianermais der Hingucker. Gemüse, Obst, Käse, Fleisch, Wurst, Brot, aber auch Deko-Artikel und Blumen bieten eine farbenfrohe Ansicht. Die hauseigene Ziegenmilchkäserei öffnet zu den Markttagen ebenso wie das Bauerncafe? Op de Dääl.

Seit neustem ist auch Veronika Bürger mit Vroni's Kidsevent fester Bestandteil auf dem Bauernmarkt: "Die Kinder kennen Märkte heute gar nicht mehr. Ich finde, da muss man etwas tun. Kinder sind die Käufer von Morgen." Deshalb lockt sie die Kleinen mit kindgerechten Themen. Am 4. Dezember etwa bastelt sie mit Kindern Geschenke und hofft, sie für frische, regionale Produkte begeistern zu können.

Der Bauernmarkt am Haus Riswick bietet regelmäßig Thementage an. Wie etwa das Kürbisschnitzen, 30. Oktober.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik