Bedburg-Hau. Hut, Anglerweste, langer Mantel und Wanderstab – sieht so das Gewand eines Schamanen aus? Möglicherweise. Beuys jedenfalls sah sich so.

Die Gleichung geht so: Jeder ist ein Künstler, hat Beuys gesagt. Und er sah sich als Künstler und als Schamane. Folglich ist jeder ein Schamane. Was an dieser Gleichung dran ist, untersucht das Museum Schloss Moyland in seiner Ausstellung zum Beuys-Jubeljahr. Zwei Jahre lang ist die Schau vorbereitet worden, die erstaunlich viele Weit- und Weltblicke bietet. Und erstaunlich wenig Beuys.