Duisburg. Die Getränkegruppe Hövelmann mit Sitz in Walsum fördert mit der Initiative „Humusaufbau am Niederrhein“ ökologische Landwirtschaft.

Mit dem Spaten in der Hand geht’s raus aufs Feld, um dort in den Boden zu stechen und sich die Erde mal ganz genau anzusehen. Welche Farbe, welche Struktur ist erkennbar? Wie viele Tiere wuseln darin herum? „Landwirte müssen den Boden mit allen Sinnen erfassen“, sagt Christoph Felgentreu von der Interessengemeinschaft Gesunder Boden. Das ist der erste Schritt hin zur ökologischen, nachhaltigen Landwirtschaft. Und die möchte die Getränkegruppe Hövelmann mit einer eigenen Initiative fördern.