Kleve. „Schatzhaus & Labor“ heißt die Jubiläums-Ausstellung zum 25. Jahrestag des Museum Kurhaus Kleve. Das erwartet Interessierte bis zum 20. November.

Ein Brunnen, der überläuft, Bilder eines Waldbrand, alte weiße Männer, eine Vulva mit Zähnen, Pissoirs, schwebende Radiatoren, ein Finger, der in eine Wand bohrt, Industrieholz, welches zum Ursprung geführt wird, ein Totenkopf oder auch ein Haufen Zementstaub: Das alles ist Kunst, hat einen komplexeren Hintergrund als diese Aufzählung vielleicht auf Anhieb vermittelt und ist ab Samstag, 23. Juli, in der Jubiläumsausstellung „Schatzhaus & Labor“ des Museum Kurhaus in Kleve zu sehen. „Wir sind schon enorm euphorisch“, erklärt Direktor Prof. Harald Kunde. Eröffnet wird um 19.30 Uhr unter anderem mit Vertretern der Landesregierung NRW und der Stadt Kleve.