Aus den Niederlanden. Die Zahl der Menschen in den Niederlanden, die hundert Jahre und älter sind, ist gestiegen. Wo sie leben und welchen Einfluss das Geschlecht hat.

Im Nachbarland gibt es immer mehr Menschen, die über 100 Jahre alt werden. Das geht aus einer Erhebung des niederländischen Statistikbüros Centraal Bureau voor de Statistiek (CBS) hervor.

Demnach lebten zu Beginn diesen Jahres 2.572 Menschen in den Niederlanden, die 100 Jahre oder älter sind. Das seien etwa doppelt so viele Bürgerinnen und Bürger wie noch vor 20 Jahren. Die Zahl sei kontinuierlich gestiegen.

Mehr Frauen über 100 Jahren

Die Geschlechterverteilung der „Generation 100 Plus“ ist auffallend: Deutlich mehr Frauen erreichen laut Daten des CBS dieses hohe Lebensalter.

Unter den Hundertjährigen finden sich 965 Frauen und 196 Männer. Die Gruppe der 104-Jährigen setzte sich aus 176 Frauen und nur 12 Männern zusammen. Allgemein haben Frauen eine höhere Lebenserwartung.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus dem Nachbarland mehr verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Niederlande-Newsletter!+++

In der Küstenprovinz Zeeland finden sich die meisten der sogenannten „honderdplussers“. Warum, ist nicht bekannt. Das CBS gab aber an, dass in den Niederlanden im Vergleich zu anderen europäischen Ländern relativ wenigen Menschen leben, die 100 Jahre oder älter sind.

Im vergangenen Jahr vermeldete Statista auch für Deutschland einen neuen Höchststand. 2021 lebten hierzulande 23.513 Personen im Alter von 100 Jahren und älter. (mh)