An Rhein und Ruhr. Wölfin Gloria droht der gezielte Abschuss, doch das geht Bauern aus dem Kreis Wesel nicht weit genug. Jäger halten den Plan für „unmöglich“.

Die Landesregierung will Wölfin Gloria schießen lassen, aber wer am Ende den Abzug des Gewehrs zieht, ist noch unklar. „Von uns wird es keiner machen“, sagt Werner Schulte. Er selbst ist Jäger und mit „uns“ meint er seine Jägerkollegen im Kreis Wesel. Für sie sei es „unmöglich“, ein bestimmtes Tier wie Gloria zu erkennen und zu schießen: „Das funktioniert nicht.“